Im Westen nichts Neues Die Strö.mung der »Neuen Rechten« ist Jahrzehnte alt. Ihre Vorläufer finden sich in der Weimarer Republik, in der BRD wirken sie schon seit längerem (junge Welt)

Neu ist allenfalls die momentane Stärke der »Neuen Rechten« oder zumindest deren mediale Beachtung. Ihre Eingemeindung ist in vollem Gange, ihre Akzeptanz könnte sich, weiterer wahrscheinlicher Krisen eingedenk, erhöhen, ihre Positionen könnten irgendwann womöglich auch strategische Interessen bedienen, so wie sich einst die Schwerindustrie etwas von der »Konservativen Revolu­tion« versprach. Steinmeier dürfte dann nicht mehr Bundespräsident sein.

weiter hier:

https://www.jungewelt.de/beilage/art/348919

%d Bloggern gefällt das: