#Aufstehen in Solidarität mit den #Gelbwesten / Samstag 16. Februar ab 11:45 in allen deutschen Landeshauptstädten

gelb16.2
Am Samstag den 16. Februar ab 11:45 Uhr wollen wir den Potsdamer Platz mit Warnwesten aller Größen und Farben füllen und dann gemeinsam zum Brandenburger Tor ziehen.

Mit unserem Aktionstag „Bunte Westen“ wollen wir für soziale Gerechtigkeit demonstrieren und zugleich zeigen: Rechte und rassistische Hetze hat keinen Platz in einer solidarischen Gesellschaft!

Immer wieder ist zu hören, dass rechtsextreme und völkische Gruppen versuchen, die Gelbwestenbewegung für ihre Zwecke zu missbrauchen. Die Generalversammlung der Gelbwesten in Frankreich hat dazu schon unmissverständlich Stellung bezogen:

„wir sind weder rassistisch, sexistisch noch homophob, wir sind stolz darauf, trotz und mit all unseren Unterschieden untereinander zusammengekommen zu sein, um eine Gesellschaft der Solidarität aufzubauen. –  und stehen für die Gleichstellung und Gleichberechtigung aller Menschen unabhängig von ihrer Nationalität (s. Aufruf)

Dem schließt sich das Coop Anti-War Cafe als Unterstützer von Aufstehen ausdrücklich an. Wir haben eine ganz klare Haltung und „lehnen jede Art von Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass ab.“ (s. Aufstehen-Gründungsaufruf)

Bunt und vielfältig im gemeinsamen Protest gegen die unsoziale Politik in diesem Land – so sehen wir uns alle am Samstag um 11:45 Uhr am Potsdamer Platz!
ScreenHunter 2061

#Aufstehen in Solidarität mit den #Gelbwesten und im Anschluss mit #Venezuela und #Maduro 

%d Bloggern gefällt das: