Archive for Januar 28th, 2019

28. Januar 2019

CHÁVEZ’ LEGACY – VENEZUELA UNDER ATTACK – by Ralph T. Niemeyer, Caracas, 20 July 2008

Endnote: (23 May 2017): Interestingly, the rich upper class caused the present food crisis by holding back goods while the opposition openly invites the US to invade the country. Given the fact that US Secretary of State, Rex Tillerson, is the former CEO of Exxon Mobil who lost in the international court of justice against the Chávez government, one can assume that Washington is not hesitating to attack the Bolivarian Revolution again.

read the complete article on Venezuelas economy pblished in 2008:

http://eu-chronicle.eu/2017/05/chavez-legacy-venezuela-under-attack/?fbclid=IwAR0ri_B-tCkd0IILvvohhYHdjnfbZ0IF5CuaLvMw_lem-fIyP1WDBcr9OuE

 

 

Werbeanzeigen
28. Januar 2019

Aufruf: Schluss mit der Umsturzpolitik gegen Venezuela! (multipolare-welt-gegen-krieg.org)

screenhunter 2024

Wir bringen hiermit unsere kategorische Verurteilung des Versuchs zum Ausdruck, die rechtmäßig gewählte Regierung und den Präsidenten Venezuelas Nicolás Maduro zu stürzen.

Die Welt steht an einem kritischen und gefährlichen Wendepunkt. Die zerstörerische Politik der einseitigen militärischen Interventionen und der illegalen Regimewechsel, die von den USA, der NATO und ihren Verbündeten gefördert und praktiziert wird, hat zur Möglichkeit einer militärischen Konfrontation zwischen atomar bewaffneten Staaten geführt, die einen neuen Weltkrieg auslösen könnte.

Die koordinierten Bemühungen der rechten, reaktionären Opposition in Venezuela in Zusammenarbeit mit der Regierung der USA, der Europäischen Union, der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) und mehrerer Regierungen Lateinamerikas sind ein klarer Versuch einer offenen Intervention in die inneren Angelegenheiten des Landes.

Der selbsternannte „Interimspräsident“, in der Person von Juan Guaidó und die Abfolge der Ereignisse stellen eine gefährliche Eskalation der imperialistischen Pläne der USA, der EU und der NATO in der Region dar.

Vertreter der Trump-Regierung sprechen jetzt offen über die Möglichkeit von „Militäraktionen“ und verurteilten Venezuela zusammen mit Kuba und Nicaragua als Teil einer „Troika der Tyrannei“.

Wir verurteilen die Wirtschaftssanktionen seitens der USA und anderer Länder, welche die Lage in Venezuela immer weiter verschärft haben. Diese Sanktionspolitik hat das Land von den Mitteln abgeschnitten, mit denen die Regierung die wirtschaftliche Rezession hätte vermeiden oder abmildern können. Gleichzeitig ging bei niedrigen Ölpreisen auf dem Weltmarkt auch die Ölproduktion im Land dramatisch zurück, was die Wirtschaftskrise noch weiter dramatisierte.

Die aggressive Politik von Sanktionen westlicher Staaten gegen unliebsame Regierungen hat eine lange Tradition. Beispiele sind u.a. der Irak, Iran, Libyen, Kuba, Nordkorea, Syrien und Russland.

Wir bekunden hiermit unsere Solidarität mit dem venezolanischen Volk, in seinem Kampf um die Souveränität seines Landes. Im Interesse Venezuelas, der Region und des Prinzips der nationalen Souveränität sollten internationale Akteure Verhandlungen zwischen der venezolanischen Regierung und ihren Gegnern unterstützen. Auch bei Verständnis für den Unmut vieler Bürger Venezuelas über ihre Regierung, müssen diese aus dem Ausland unterstützten Umsturzbestrebungen zurückgewiesen werden.

Wir müssen uns zu einem internationalen Netzwerk zusammenschließen, das durch die Stärkung multipolarer Kooperation, durch Diplomatie, Rechtsstaatlichkeit und durch Ehrlichkeit in den Medien eine Katastrophe abzuwenden sucht – in kategorischer Ablehnung von Interventionismus und einseitiger Aggression.

Wir weisen auch auf unseren Aufruf vom April 2018  für internationale Solidarität mit allen Ländern die für Frieden und Diplomatie eintreten, der von zahlreichen Einzelpersonen und Organisationen unterzeichnet wurde.

Jeder kann diesen Venezuela-Aufruf unterzeichnen.

Bitte das Online-Formular auf der Webseite benutzen oder die Angaben direkt senden an email@hbuecker.net

28. Januar 2019

Das Grundwasser unter US-Militärbasen und in deren Umgebung ist weltweit mit hochgiftigen, krebserregenden Chemikalien verseucht. – von Pat Elder (World Beyond War)

screenhunter 2023

 

den Artikel hier lesen:

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_19/LP00719_160119.pdf

28. Januar 2019

Der Kampf gegen Lula da Silva, die Arbeiterpartei Brasiliens und die Gewerkschaften (Nachdenkseiten)

Ein Dossier Sérgio Moro – Teil 2. Mit der Amtseinführung Präsident Jair Bolsonaros am vergangenen 1. Januar übernahm im größten und bevölkerungsreichsten Land Lateinamerikas und der neuntgrößten Volkswirtschaft der Welt eine rechtsextremistische Regierung die politische Macht. Grob umrissen sind die rechtsradikalisierten Polizei- und Streitkräfte mit evangelikal-fundamentalistischen Sekten die tragenden Machtsäulen des neuen Regimes. Von Frederico Füllgraf.

weiterlesen:

https://www.nachdenkseiten.de/?p=48697

28. Januar 2019

INFO / LINKS: What we need to know about the ongoing Coup against Venezuela

U.S. Peace Council — January 26, 2019
Stop the US-Led Coup Against Venezuela!
Petitions and Condemnations Are Not Enough
The US Peace Movement Must Act Decisively!
https://uspeacecouncil.org

Mass Mobilization to Oppose NATO, War & Racism
http://nepajac.org/venzuelasolicarityevents.htm

Venezuela: What activists need to know abbout the US-led Coup
https://popularresistance.org

US-Venezuela Solidarity
https://us-venezuelasolidarity.org

Venezuela Solidarity Campaign
https://www.venezuelasolidarity.co.uk

Russia Today
https://www.rt.com
https://www.youtube.com/user/RussiaToday
https://www.youtube.com/user/RTAmerica

teleSUR english
https://www.telesurenglish.net
https://www.youtube.com/user/telesurenglish

The Real News Network
https://www.youtube.com/user/TheRealNews

Venezuela: Is President Maduro ‚illegitimate‘? 10 facts to counter the lies
https://www.greenleft.org.au

Bank of England Refuse to Return US$1.2B Venezuelan Gold – U.S. Secretary of State Mike Pompeo and national security advisor John Bolton, pressured their British counterparts to freeze the Venezuelan assets – supported by opposition lawmaker Juan Guaido.  www.telesurenglish.net

Venezuela Propaganda Debunked – People Are Against Coup
https://www.youtube.com

How can crisis in Venezuela be resolved & how will it be? RT speaks to frmr UN special rapporteur
https://www.youtube.com

Abby Martin Fact-Checks „No Free Press in Venezuela“ Claim
youtube.com

Former special rapporteur Alfred de Zayas, UN has told The Independent the US sanctions on the country are illegal – could amount to “crimes against humanity” under international law.- “economic warfare against Venezuela is hurting the economy and killing Venezuelans.“ ‘Modern-day economic sanctions and blockades are comparable with medieval sieges of towns’ –  youtube.com and independent.co.uk

28. Januar 2019

Gysi kommentiert: Ehemaliger Präsident der Republik Ecuador, Rafael Correa vor dem Exekutivkomitee der Europäischen Linken – In Venezuela werden die Entwicklungen von den USA und anderen organisiert.

Am 26. Januar 2019 sprach der ehemalige Präsident der Republik Ecuador, Rafael Correa, vor dem Exekutivkomitee der Europäischen Linken.

Er wiess darauf hin, dass es in Lateinamerika derzeit eine konservative Verschiebung gibt, die von den USA mitorganisiert und unterstützt wird. Die Vorwürfe gegen den ehemaligen brasilianischen Präsidenten Lula und ihn waren konstruiert und falsch. Rechtsstaatlichkeit und Demokratie würden ernsthaft verletzt. Ziel ist es, Menschen wie Lula und ihn davon abzuhalten, wieder zu Wahlen anzutreten, weil die Konservativen wissen, dass beide die Wahlen fast sicher gewinnen würden.

Wenn Lula und er solche Verstöße gegen die Rechtsstaatlichkeit und die Demokratie begangen hätten, gäbe es ernsthafte Proteste der EU und anderer Nationalstaaten. Aber diese schweigen.

In Venezuela wenden die Entwicklungen jetzt von den USA und anderen organisiert. Aber nicht gegen die antidemokratische und selbsternannte Interimspräsidentschaft, sondern gegen den demokratisch legitimierten Präsidenten (Maduro) und zwar seitens der USA und der wichtigsten europäischen Staaten.
Der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi, äußerte, dass der konservative Verstoß gegen die Rechtsstaatlichkeit und auch die undemokratische Wende in Venezuela nicht nur von der Union, sondern auch vom sozialdemokratischen Außenminister Deutschlands, Heiko Maas betrieben wird und noch dazu auf Betreiben der Bildzeitung. „Wie weit will die SPD mit der Verzerrung ihrer ursprünglichen Werte gehen, frage ich.“ sagte Gysi.

28. Januar 2019

Venezuela – die Lügen der USA und ihrer Vasallen (Oskar Lafontaine)

via facebook

Dass die korrupte Oligarchie der USA (Jimmy Carter) mit Demokratie nichts am Hut hat, weiß jeder, der die Lügen der westlichen Propaganda-Medien durchschaut. Die US-Oligarchie sieht in den Oligarchen-Systemen Russlands und Chinas (Sonderfall des Ein-Parteien-Systems) die Rivalen um die Weltherrschaft und kreist sie mit Militär-Basen ein. Ein Blick auf die Landkarte genügt.

Südamerika ist für die US-Oligarchie der Hinterhof, in dem keine Regierung geduldet wird, die sich den Interessen des US-Kapitals widersetzt. Die grausamste Militärdiktatur wurde und wird hofiert (das bekannteste Beispiel ist Chile), solange die US-Konzerne Geschäfte machen können. Seit Hugo Chavez die Ölindustrie verstaatlichte, um Sozialprogramme zu finanzieren, wird alles versucht, um einen Regime-Wechsel zu erreichen, indem man einen Wirtschaftskrieg gegen Venezuela führt.

Der unglücklich agierende Maduro versucht sich mithilfe des korrupten Militärs an der Macht zu halten und bietet den USA und ihren Vasallen genügend Anlässe für ihre weltweite verlogene Kampagne im Namen von Demokratie und Menschenrechten.

Ein Vergleich zwischen Guatemala und Venezuela entlarvt die Lügen des US-Imperialismus. Aus Guatemala mit 17 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Einwohner von 7899 Dollar fliehen die Menschen vor Armut und Gewalt. Aus Venezuela mit 31 Millionen Einwohnern und einem BIP pro Einwohner von 12.140 Dollar (Öleinnahmen) fliehen die Menschen vor Armut und Gewalt. Der einzige Unterschied: Die Regierung in Guatemala dient den Interessen des US-Kapitals. Und das Mitleid Trumps mit den Flüchtlingen aus Venezuela würde spätestens aufhören, wenn sie die US-Grenze in Mexiko erreichten.

 

28. Januar 2019

Former UN special rapporteur Alfred de Zayas claims US-sanction against Venezuela could amount to “crimes against humanity” under international law

Former special rapporteur Alfred de Zayas, UN has told The Independent the US sanctions on the country are illegal – could amount to “crimes against humanity” under international law.- “economic warfare against Venezuela is hurting the economy and killing Venezuelans.“

(Independent)

28. Januar 2019

We Don’t Need A New Deal: We Need A Whole New Deck – by Frank Scott (legalienate.blog)

The gap between the earth’s wardens of wealth and the nearly eight billion humans under their control has grown wider and more dangerous but is beginning to be understood by some as a systemic problem and not simply a matter of evil leaders and villainous followers. When people see and feel their futures ranging from problematic at best to non-existent at worst, we get the resultant turmoil and changes taking place in nations moving in many directions at once but all of them against established power over things as they are.

continue here:

https://www.counterpunch.org/2019/01/25/we-dont-need-a-new-deal-we-need-a-whole-new-deck/

%d Bloggern gefällt das: