Westpresse empört über angebliches Demokratiedefizit in Dunkeldeutschland (RT Deutsch)

26.01.2019

Offiziell beschwört die bundesdeutsche Elite stets die Erfolge der „Wiedervereinigung“. Doch die Symptome der überstürzten und schlecht gehandhabten DDR-Übernahme sind überall zu beobachten. Die Westpresse meint, dass das die Schuld der „Dunkeldeutschen“ ist.

von Hasan Posdjnakow

„Ostdeutsche haben wenig Vertrauen in Staat und Demokratie“ – so betitelt die westdeutsche Frankfurter Allgemeine Zeitung die Resultate einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach, die sie beauftragt hatte. Die Zeit formuliert es noch plakativer „Ostdeutsche vertrauen der Demokratie weniger als Westdeutsche“. Dazu passend: Pegida-Anhänger als Titelbild.

weiter hier:

https://deutsch.rt.com/meinung/83170-westpresse-empoert-ueber-angebliches-demokratiedefizit/

%d Bloggern gefällt das: