Archive for Januar 18th, 2019

18. Januar 2019

Pressefreiheit à la USA: FBI hält PressTV-Journalistin ohne Angabe von Gründen fest

Die Moderatorin Marzieh Hashemi des iranischen Senders PressTV, der in englischer Sprache sendet, wurde in den USA vom FBI nach der Ankunft mit einem Inlandfluges in St. Louis ohne Begründung festgenommen. Unter Zwang büßte dabei die gläubige Journalistin auch ihr Kopftuch ein.

weiterlesen:

https://deutsch.rt.com/international/82677-fbi-halt-presstv-journalistin-ohne/

18. Januar 2019

Gelbwesten: Bewegung ungebrochen

Hier solidarisieren sich französische Rechtsanwälte

gelb1

Aktionen vom vergangenen Wochenende:

 

18. Januar 2019

US-amerikanische Staatsangehörige und Journalistin für Irans Press TV in den USA inhaftiert

Marzieh Hashemi, Journalistin des iranischen englischsprachigen Press TV wird ohne Anklage in einem Gefängnis in Washington festgehalten. Sie wurde am Sonntag auf dem Flughafen St. Louis Lambert festgenommen und vom FBI in eine Hafteinrichtung in Washington, DC, gebracht, berichtete der Sender am Mittwoch.

Ihr Sohn berichtet, dass seine Mutter habe in St. Louis, Missouri, eine Black Lives Matter-Dokumentation drehen wollte und als sie einen Flug nach Denver zu besteigen wollte, sei sie am Flughafen festgenommen worden.

Marzieh wurde in New Orleans als Melanie Franklin geboren und ist seit 25 Jahren für das iranische Staatsfernsehen tätig. Hossein sagt, seine Mutter, eine US-amerikanische Staatsbürgerin, lebt in Teheran und kehrt normalerweise einmal im Jahr in die USA zurück, um Familie zu sehen.

Die Familie versucht, einen Anwalt zu engagieren, aber es sei schwierig gewesen, weil sie nicht wegen eines Verbrechens angeklagt worden sei. Irans staatlicher Sender hielt eine Pressekonferenz ab und startete eine Hashtag-Kampagne für Marzieh.

Misshandlung im US-Gefängnis

Hashemi, die seit Jahren im Iran lebt und zum Islam konvertiert, hat ihrer Tochter berichtet, dass sie mit Handschellen gefesselt und wie eine Kriminelle behandelt wird.

Die Journalistin sagte auch, dass sie den Hijab zwangsweise abnehmen musste und bei ihrer Ankunft im Gefängnis ohne Kopftuch fotografiert wurde. Hashemi darf nur ein T-Shirt tragen.

Außerdem wurde ihr nur Schweinefleisch zum Essen angeboten – was nach islamischem Recht verboten ist – und sogar das Brot und andere Halal-Speisen verweigert, nachdem sie sich geweigert hatten, das Fleisch zu verzehren. Hashemi erzählte ihrer Tochter, dass das einzige Essen, das sie in den letzten zwei Tagen hatte, eine Packung Cracker war.

18. Januar 2019

The U.S. Military is Poisoning Germany – By Pat Elder

pat

Germany is experiencing a public health crisis with millions of people potentially
exposed to drinking water contaminated with Per and Poly Fluoroalkyl Substances,
or PFAS.

A major source of this chemical contamination comes from the aqueous film
forming foam (AFFF) used in routine fire-training on U.S. military bases. After
igniting, then dousing massive fires with lethal foam, the American bases allow the
poisons to leach into the groundwater to contaminate neighboring communities
which use groundwater in their wells and municipal water systems.

read the article here:

http://t1p.de/qfb1

 

18. Januar 2019

Italian town puts dozens of homes on market for as little as €1 (Guardian)

Officials in Sambuca, in Sicily, seek to revive depopulated town – but there’s a catch

read the article here:
https://www.theguardian.com/world/2019/jan/17/italian-town-sambuca-sicily-dozens-homes-for-sale-one-euro

18. Januar 2019

Final Steps in Syria’s Successful Struggle for Peace and Sovereignty (Globalresearch)

The situation in Syria evolves daily and sees two situations very closely linked to each other, with the US withdrawal from Syria and the consequent expansionist ambitions of Erdogan in Syria and the Hay’at Tahrir al-Sham (HTS) takeover in Idlib that frees the Syrian Arab Army (SAA) and Russian aviation to liberate the de-escalation zone.

read the article here:
https://www.globalresearch.ca/final-steps-in-syrias-successful-struggle-for-peace-and-sovereignty/5665705

18. Januar 2019

Die Schlacht um Huawei (II) – german-foreign-policy.com

 

(Eigener Bericht) – Unter heftigem Protest der Wirtschaft bereitet die Bundesregierung den Ausschluss des chinesischen Huawei-Konzerns vom Aufbau des 5G-Netzes in Deutschland vor. Wie es in einem Medienbericht heißt, soll die Ausschreibung für 5G so formuliert werden, dass Huawei sich nicht bewerben kann. Grundlage sind Spionagevorwürfe von US-Geheimdiensten, für die bislang weltweit kein einziger Beleg vorgelegt worden ist. Die Trump-Administration sucht den US-Markt gegen den Konzern und weitere chinesische High-Tech-Unternehmen abzuschotten, um sie in den Ruin zu treiben. Von ihren Verbündeten verlangt sie, sich anzuschließen. Mitte Dezember hat eine US-Delegation im Auswärtigen Amt diesbezüglich Druck gemacht. Die Aggression soll Chinas Aufstieg stoppen. Protest kommt aus der Industrie: Huawei gilt als führend bei 5G; ein funktionierendes 5G-Netz wiederum wird zwingend benötigt, um die modernsten Zukunftstechnologien anwenden zu können. Manager warnen, ein Ausschluss von Huawei sei mit höheren Kosten und einem schmerzlichen Rückstand bei 5G verbunden.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7834/

%d Bloggern gefällt das: