Archive for Januar 12th, 2019

12. Januar 2019

Gelbwesten, Gelbwesten, überall Gelbwesten … RT Deutsch


12.01.2019
Auch an diesem Samstag sind die Gelbwesten auf den Straßen Frankreichs unterwegs. Nicht nur in Paris, sondern in vielen Städten in allen Teilen Frankreichs protestieren sie gegen die Regierung. Twitter-Videos verdeutlichen das ganze Ausmaß der Protestbewegung.
Bei den Berichten über die Proteste der Gelbwesten steht fast immer Paris im Mittelpunkt. Nicht ohne Grund, schließlich sind die Kundgebungen dort in der Regel die größten. Dabei geht allerdings unter, dass praktisch in ganz Frankreich protestiert wird.
Dieser Twitter-Thread von Samstagmittag zeigt neben den Protesten in Paris auch solche in Caen, Rouen, Nîmes, Straßburg, Le Havre, Nizza, Bourdeaux, Toulouse, …
Auch in den kleineren dieser Städte haben sich beeindruckende Demonstrationszüge formiert. Doch erst die Zusammenschau dieser Videos und Bilder vermittelt einen Eindruck vom wirklichen Ausmaß der Proteste in Frankreich.
Hier: https://deutsch.rt.com/europa/82403-gelbwesten-gelbwesten-uberall-gelbwesten/

Advertisements
12. Januar 2019

Springerpresse im Nazijargon gegen russische Medien (sputniknews)


Goebbels wäre begeistert – Springerpresse hetzt mit Nazijargon gegen russische Medien
Andreas Peter, 11.01.2019
Die Bild-Zeitung benutzt wieder Nazi-Sprache, um gegen russische Medien zu hetzen. In einem Artikel wird vom Fernsehsender RT Deutsch als „Feindsender“ geschrieben. Auch andere deutsche Medien haben in dieser Woche gegen aus Deutschland berichtende russische Medien gewettert. Eine abgestimmte Propaganda-Kampagne steht natürlich nicht dahinter.

weiter hier:

https://de.sputniknews.com/kommentare/20190111323560575-nazi-bild-propaganda-medien/

12. Januar 2019

Deutscher Journalisten-Verband fordert: Keine Rundfunklizenz für RT (sputniknews)

https://de.sputniknews.com/politik/20190111323562274-djv-fordert-keine-rundfunklizenz-fuer-rt/
11.1.2019

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat aufgerufen, dem russischen TV-Sender RT keine Rundfunklizenz zu erteilen. Für den DJV ist RT kein Massenmedium, sondern ein Propagandainstrument. Der russische Sender hatte den DJV einst selbst mit einer Falschmeldung erwischt.
Der DJV fordere die Landesmedienanstalten auf, dem Kanal Russia Today für seine Webseite RT Deutsch keine Rundfunklizenz zu erteilen, teilte der Verband am Freitag mit. In der Mitteilung wird der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall mit den Worten zitiert: „Russia Today ist für uns kein Informationsmedium, sondern ein Propagandainstrument des Kreml (…) „das mit Desinformation Politik zu machen versucht.“ Laut Überall hat RT in der Vergangenheit „immer wieder Geschichten erfunden oder tatsächliche Ereignisse einseitig dargestellt“. Es sei unverständlich, dass der langjährige MDR-Chefredakteur offenbar seinen Ruf aufs Spiel setze, um Putins Sprachrohr den Weg an die Seite des Qualitätsrundfunks zu ebnen. Mit diesem Statement reagierte der DJV-Vorsitzende auf Berichte, nach denen der Medienberater und frühere MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich von RT damit beauftragt sein soll, die Erteilung einer Rundfunklizenz an RT Deutsch in die Wege zu leiten.
Vor rund zwei Jahren hatte RT den DJV-Pressesprecher Hendrik Zörner „faktenfreier Verleumdung“ unter „Einsatz von Fake News“ im Fall Lisa bezichtigt. Grund dafür war Zörners Behauptung, RT Deutsch habe „das Märchen einer angeblichen Vergewaltigung in die Welt gesetzt und damit diplomatische Verwicklungen ausgelöst“. Der DJV-Sprecher gestand damals ein, dass seine Behauptung falsch gewesen sei, und entschuldigte sich.

12. Januar 2019

Hackergergruppe „Dark Overlord“ veröffentlicht weitere Geheimdokumenten zu 9/11

https://deutsch.rt.com/nordamerika/82294-hackergergruppe-dark-overlord-veroeffentlicht-zweite-schicht-9-11-dokumente/

%d Bloggern gefällt das: