„Bezahlt oder wir begraben euch!“ – Hacker verkaufen die „Wahrheit über 9/11“ (RT Deutsch)

Was geschah wirklich am 11. September 2001? Eine Hackergruppe will im Besitz von Dokumenten sein, die die Antwort auf diese Frage enthalten. Nun fordern die Hacker Geld dafür, die Dokumente verschwinden zu lassen – und drohen andernfalls mit einer Veröffentlichung.

Die Hackergruppe „The Dark Overlord“ hat mit der Veröffentlichung von tausenden Geheimdokumenten gedroht, die die Gruppe Versicherern und Regierungsbehörden gestohlen haben will, und die nach ihren Angaben die Wahrheit über 9/11 enthüllen. Diese Dokumente würden öffentlich gemacht, es sei denn, die Gruppe werde dafür bezahlt, es nicht zu tun.

„The Dark Overlord“, eine internationale Hackergruppe, die durch ihre Cyberangriffe auf Netflix und Kliniken für plastische Chirurgie bekannt wurde, hat am Montag auf Pastebin einen Link zu einer verschlüsselten, zehn Gigabyte großen Datei gepostet, die Dokumente zu 9/11 enthalten soll. Die Gruppe erklärte, die Zugangsdaten für die Datei zu veröffentlichen, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt werden.

Die Hackergruppe behauptet, dass die Dokumente die Wahrheit über das Geschehen am 11. September 2001 enthüllen, einen der berühmtesten und berüchtigsten Tage der jüngeren Geschichte. Auf Twitter schrieb die Gruppe:

weiterlesen hier: https://deutsch.rt.com/international/81903-bezahlt-oder-wir-begraben-euch/