Europa zum Jahresende 2018: Ein Bild des Jammers – von Pierre Lévy, Paris (RT Deutsch)

Wohin man auch blickt im Europa des Jahres 2018: Von Euphorie keine Spur. Der Putz an der Fassade bröckelt bedrohlich. Die Risse ziehen sich quer durch das sogenannte „Europäische Projekt“. Auch der verfrüht als Retter auserkorene Macron kann daran nichts ändern.

von Pierre Lévy, Paris, 31.12.2018

London, Berlin, Rom, Madrid, Brüssel, Stockholm. Und Paris. Angenommen, ein überzeugter Europäer wäre vor einigen Jahren aus der EU abgereist und würde erst heute wieder dort landen – er wäre erschüttert, entsetzt, ja: wohl am Boden zerstört. Wohin er den Blick auch wendete, er sähe nur Trümmer und Verheerung. Angefangen bei einer Tatsache von historischem Ausmaß – im wahrsten Sinne des Wortes.
Hier weiterlesen: https://deutsch.rt.com/meinung/81751-europa-zum-jahresende-2018-ein-jammer/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: