Archive for Dezember 17th, 2018

17. Dezember 2018

Looming Danger. Averting World Conflict With China (informationclearinghouse)

As most readers know, I’m not a casual political blogger and I prefer producing lengthy research articles rather than chasing the headlines of current events. But there are exceptions to every rule, and the looming danger of a direct worldwide clash with China is one of them.

Consider the arrest last week of Meng Wanzhou, the CFO of Huawei, the world’s largest telecom equipment manufacturer. While flying from Hong Kong to Mexico, Ms. Meng was changing planes in the Vancouver International Airport when she was suddenly detained by the Canadian government on an August US warrant. Although now released on $10 million bail, she still faces extradition to a New York City courtroom, where she could receive up to thirty years in federal prison for allegedly having conspired in 2010 to violate America’s unilateral economic trade sanctions against Iran.

read the article here:

http://www.informationclearinghouse.info/50767.htm

Advertisements
17. Dezember 2018

Revolte gegen die Reichen – Kommentar von Sahra Wagenknecht, erschienen in der Frankfurter Rundschau am 15.12.2018

15.12.2018

Seit einem Monat gehen Menschen in gelben Westen in Frankreich auf die Straße. Auslöser der Protestwelle war eine Steuererhöhung für Benzin und Diesel, was in Deutschland für Irritationen gesorgt hat. Kann ein Aufstand gegen eine Ökosteuer fortschrittlich sein, der auch noch von Leuten wie Trump, Erdogan oder der deutschen AfD mit Beifall bedacht wird?

weiter hier:

http://bit.do/eDmZi

17. Dezember 2018

Direkte Demokratie in Aktion: Millionen Kubaner beteiligen sich an Verfassungsprozess

17.12.2018

Ganz Kuba ist derzeit in den Prozess involviert, eine neue Verfassung auszuarbeiten. Hunderttausende Versammlungen wurden durchgeführt. Der Karibikstaat erweist sich als reformfähig, will aber an seinen sozialistischen Grundsätzen festhalten.

von Hasan Posdnjakow

zum Artiel hier:

https://deutsch.rt.com/amerika/81081-direkte-demokratie-in-aktion-millionen/

17. Dezember 2018

Imperialismus unter dem Banner der Menschenrechte: Neuauflage einer alten Masche (RT Deutsch)

17.12.2018

Vor dem Ersten Weltkrieg kolonisierten die europäischen Mächte die anderen Kontintente unter dem Vorwand, die „Eingeborenen“ zu zivilisieren. Heute versteckt sich die nackte imperialistische Ausbeutung der westlichen Mächte hinter „Menschenrechten.“

von Hasan Posdnjakow

zum Artikel hier

https://deutsch.rt.com/meinung/81076-imperialismus-unter-banner-menschenrechte-neuauflage/

17. Dezember 2018

#Aufstehen Leipzig Süd macht #Gelbwesten Flashmob

17. Dezember 2018

Ekkehard Sieker(‚Die Anstalt‘) Verschwörungstheorien – Realitäten und Diffamierungen

17. Dezember 2018

Mordsache Skripal und Giftgas-Lügen in Syrien: Die Rolle Großbritanniens seit 2011 (Teil 5) – RT Deutsch

Ob in Bezug auf Syrien oder im Fall Skripal: Wenn in der jüngsten Vergangenheit von Chemiewaffeneinsätzen die Rede war, fungierten britische Organisationen und Einzelpersonen als mediale Stichwortgeber. Eine Analyse des ehemaligen Kriminalbeamten Jürgen Cain Külbel.
von Jürgen Cain Külbel

(Die vorherigen Teile finden Sie hier).

den ganzen Artikel lesen:

https://deutsch.rt.com/meinung/81171-mordsache-skripal-und-giftgas-luegen/

17. Dezember 2018

China: Wirtschaftliche und friedliche Globalisierung – Teil 1

Die kommunistisch koordinierten kapitalistischen Praktiken haben aus der Volksrepublik China, einem einst kolonial verarmten Entwicklungsland, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Erde gemacht – und einen direkten Konkurrenten der USA bei der Gestaltung der Globalisierung.

In seinem aktuellen Buch „Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts“ untersucht Werner Rügemer abschließend den Aufstieg Chinas zur wirtschaftlichen Supermacht und damit zum direkten Konkurrenten der USA. Mit freundlicher Genehmigung des Autors veröffentlicht RT Deutsch nachfolgend Teile des Kapitels „China: Wirtschaftliche und friedliche Globalisierung“.

weiter hier:
https://deutsch.rt.com/international/81178-china-wirtschaftliche-und-friedliche-globalisierung-i/

17. Dezember 2018

Ein Kapitel Propaganda des Krieges gegen Syrien: Hama oder die Geschichte einer Lüge

Das „Massaker von Hama“

Unser Bild von Ereignissen ist fragmentiert. Das Schlüssige und Zusammenhängende in der Vergangenheit wird zerschlagen. Es wird fragmentiert und dann neu zusammengesetzt. So wird in den Köpfen der Menschen jenes notwendige Feindbild entwickelt, das – auch sehr viel später losgetretene – Kriege rechtfertigt. Diese Bilder müssen allerdings sitzen, ein Hinterfragen darf nicht mehr in Betracht kommen. Die Geschichtsschreibung über ein Jahrzehnte zurück liegendes syrisches Ereignis soll das deutlich machen.

https://peds-ansichten.de/2018/12/syrien-hama-muslimbrueder-cia-dia-perthes-medien/

17. Dezember 2018

17th Berlin Security Conference: „U.S. war against China in about 10 years is unavoidable.“ Ben Hodges, Ex-Commanding General, U.S. Army Europe

ScreenHunter 1896

Important military planners and decision-makers in the security sector from NATO and EU states, representatives of armaments companies, the Bundeswehr and various European „politicians“, especially foreign and defense ministers paid 1000 euros entrance to participate in the 17th Berlin Security Conference 27-28 November 2018.

Lieutenant-General Ben Hodges, former Commander in Chief of NATO Land Forces in Europe issued a warning and said:

„A war of the United States of America against China in about 10 years is unavoidable.“

Earlier, in October, at a security conference in Warsaw, he had stressed:

The United States needs a very strong European pillar. I think in 15 years – this is not inevitable – but there is a very high probability that we will be at war with China.“

Financing and training for European security will continue to be a top priority for Washington, Hodges said, adding that the US must also „prepare for the case that we have to fight in the Pacific in ten or fifteen years“.

In Berlin he spoke about the planned NATO Logistics Headquarters for rapid deployment of troops to Eastern Europe in Ulm:

„I can not imagine a country that could take on this responsibility better than Germany, even from the point of view of geographical location and capabilities. From an American point of view, Germany is our base. Most of our soldiers stationed in Europe live in Hesse, Rhineland-Palatinate, Baden-Württemberg and Bavaria. It is our home „.

US General Ben Hodges also criticized the Black Sea as currently forming an open flank of NATO; there would be no reasonable ability to defend oneself sufficiently.

„It would take six days today to be in Bulgaria with combat units; that can not be. „Moreover, the ports are not designed to extinguish ammunition and explosives; moreover, they are too full – three days are currently needed to erase unit for a brigade, to make them operational. That too is too long.

Another shortcoming the general the general complained about: about ten percent of European ports are already „in Chinese hands“. Politicians are in demand „when it comes to investing in military mobility. In the air, on land and at sea, „money should be put into the hand so that transport could be faster and safer.“

German Defense Minister Ursula von der Leyen said Germany would take more responsibility on the road to a European Defense Union, while at the same time fulfilling its obligations to NATO. According to the minister, Germany has increased its defense budget from 35 to 47 billion euros since 2014. However, its own military capacity is necessary, „so that it does not happen again as in the wars in the Balkans, where US forces had to come to the aid of the Europeans.“

Sponsors of the 17th Berlin Security Conference: Raytheon Company, US armaments and electronics group, MBDA S.A.S., a European defense company with offices in France, Great Britain, Italy, Germany and Spain, as well as the German defense companies Schmidt and Bender, ThyssenKrupp and others.

Source: https://deutsch.rt.com/meinung/81098-damonendammerung-krieg-gegen-china-und/

https://www.euro-defence.eu/

17. Dezember 2018

Ehemaliger Außenminister Frankreichs: Regimechange-Krieg gegen Syrien wurde mindestens zwei Jahre vor Kriegsbeginn in London geplant.

17. Dezember 2018

»Korpsgeist muss bekämpft werden« Neonazistische Seilschaft in der Polizei in Frankfurt am Main. (junge Welt)

Bei der Frankfurter Polizei gibt es ein Neonazinetzwerk. Gegen fünf Frankfurter Polizeibeamte wird wegen Volksverhetzung ermittelt. Gegen sie laufen Straf- und Disziplinarverfahren, sie wurden vorläufig vom Dienst suspendiert. Rechtsanwältin erhielt Brief mit Morddrohungen gegen ihre Tochter, signiert mit »NSU 2.0«

https://www.jungewelt.de/artikel/345539.neonazismus-korpsgeist-muss-bek%C3%A4mpft-werden.html

17. Dezember 2018

Declassified DIA Report (Defense Intelligence Agency): The CIA and the Muslim Brotherhood. Mainstream Media Narrative of the 1982 „Hama Massacre“

ScreenHunter 1895

„The Muslim Brotherhood leadership was fully aware that they had the Assad regime in a „no win“ situation over Hama. If Assad had not acted forcefully against Hama, the rebellion might have spread to other cities which in turn might have led to a full-scale rebellion. Assad’s liberal use of artillery in breaking the resistance in Hama served notice to other cities that he has both the will and the means to retain power. By the same token, however, the Gouvernment’s actions have appalled and stickened a wide spectrum of Syrian society.“

„On 2 February, following a clash between the Muslim Brotherhood an Syrian security forces, the loudspeakers atop the mosque minarets in Hama called on the people to begin a Jihad (Holy Struggle) against the government. The appeal also told the people that arms were available at specified mosques.“

ScreenHunter 1894

„The total casualties for the Hama incident probably number about 2.000. This includes an estimated 300 – 400 members of the Muslim Brotherhood’s elite Secret Apparatus or about third of their total Secret Apparatus strength in Syria.“

„Nonetheless, Assad’s strategy continues to be based on the realization that most Syrians, regardless of their difference with the present government, do not want the Muslim Brotherhood in power, although they would undoubtly prefer one dominated by Sunni Muslims. Furthermore, the Syrians are pragmatic and realize that Assad has given Syria greater stability during his rule than it has had at any other time since achieving independence in 1946. This is not to say that Assad’s government is popular with all segments of Syrian society, but under the present circumstances it is doubtful any alternative government could do better.“

Source: https://syria360.files.wordpress.com/2013/11/dia-syria-muslimbrotherhoodpressureintensifies-2.pdf

more

Syrian Regime Change: A 70-Year Project
By Washington’s Blog
https://www.globalresearch.ca/syrian-regime-change-a-70-year-project/5636433

17. Dezember 2018

„Krieg der USA gegen China in etwa 10 Jahren unvermeidbar.“ Ex-US-Armeechef in Europa auf der 17. Berliner Sicherheitskonferenz

dove-poster

Wichtige militärische Planer und Entscheider im Sicherheitsbereich aus den NATO- und EU-Staaten, Vertreter von Rüstungsunternehmen, der Bundeswehr sowie diverse europäische „Politiker“, vor allem Außen- und Verteidigungsminister zahlten 1000 Euro Eintritt bei der 17. Berliner Sicherheitskonferenz vom 27. bis 28. November 2018.

Generalleutnant Ben Hodges, Ex-Oberbefehlshaber der NATO-Landstreitkräfte in Europa sprach über das geplante NATO-Logistik-Hauptquartier zur schnellen Verlegung von Truppen nach Osteuropa in Ulm:
„Ich kann mir kein Land vorstellen, dass diese Verantwortung besser übernehmen könnte als Deutschland, auch unter dem Blickpunkt geographische Lage und Fähigkeiten. Aus amerikanischer Sicht ist Deutschland unsere Basis. Die meisten unserer Soldaten, die in Europa stationiert sind, leben in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern. Es ist unser Heim“.

Der US-General Ben Hodges bemängelte zudem, das Schwarze Meer bilde gegenwärtig eine offene Flanke der NATO; es gäbe dort keine vernünftigen Fähigkeiten, sich ausreichend zu verteidigen. „Man bräuchte heute sechs Tage, um mit Kampfverbänden in Bulgarien zu sein; das kann nicht sein.“ Die Häfen seien zudem nicht für die Löschung von Munition und Explosivstoffen ausgelegt; sie seien überdies zu voll – drei Tage werden momentan benötigt, um Gerät für eine Brigade zu löschen, sie einsatzfähig zu machen. Auch das sei zu lang. Ein weiteres Manko für den General: etwa zehn Prozent der europäischen Häfen sind schon „in chinesischer Hand“. Die Politik sei gefragt, „wenn es um Investitionen in die militärische Mobilität geht. In der Luft, an Land und zur See gleichermaßen“ solle „Geld in die Hand genommen werden, damit Transporte schneller und sicherer erfolgen könnten.“

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen: Deutschland werde mehr Verantwortung übernehmen auf dem Weg zur europäischen Verteidigungsunion, bei gleichzeitigem Erfüllen der Verpflichtungen gegenüber der NATO. Deutschland, so die Ministerin, habe seit 2014 seinen Verteidigungshaushalt von 35 auf 47 Milliarden Euro gesteigert. Notwendig seien jedoch eigene handlungsfähige militärische Kapazitäten, „damit es nicht wieder wie in den Kriegen auf dem Balkan passiere, wo US-Kräfte den europäischen zu Hilfe eilen mussten“.

Sponsoren der 17. Berliner Sicherheitskonferenz: Raytheon Company, us-amerikanischer Rüstungs- und Elektronikkonzern, MBDA S.A.S., europäisches Rüstungsunternehmen mit Standorten in Frankreich, Großbritannien, Italien, Deutschland und Spanien, sowie die deutschen Rüstungsunternehmen Schmidt und Bender, ThyssenKrupp und andere.

Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/81098-damonendammerung-krieg-gegen-china-und/

%d Bloggern gefällt das: