Reaktionen zu Vorfall im Schwarzen Meer in der Meerenge von Kertsch

Exklusiv-Interview: Wie weit gehen Ukraine und NATO nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch?
Angesichts des eskalierten Vorfalls in der Straße von Kertsch gewinnt die Frage an Brisanz, wie weit die Ukraine und die NATO in einer militärischen Konfrontation mit Russland gehen können. RT hat mit einem russischen Marinekapitän im Ruhestand gesprochen.
Zum Interview: https://deutsch.rt.com/international/79972-konfrontation-in-strasse-von-kertsch/

Poljanski: Ukraine könnte westliche Reaktion als Freibrief für weitere Provokationen verstehen
Russlands stellvertretender UN-Botschafter Dmitri Poljanski äußerte sich nach dem Treffen des UN-Sicherheitsrates, das Russland im Zusammenhang mit dem Schiffsvorfall an der Straße von Kertsch gefordert hatte, bei RT ausführlich zu dem Treffen.
Hier: https://deutsch.rt.com/international/80001-poljanski-ukraine-koennte-westliche-reaktion-als-freibrief-fuer-weitere-provokationen-verstehen/

„Russland hält Europa in Schach“: Von der Leyen auf „Berliner Sicherheits-Konferenz“
Auf der „Berliner Sicherheits-Konferenz“ spricht Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zur aktuellen Weltpolitik vor Vertretern der Bundeswehr sowie weiterer Nato-Staaten. Dabei richtet sie scharfe Worte an Russland: „Moskau muss ukrainische Schiffe in der Meerenge von Kertsch freigeben“, fordert sie. Sputnik ist vor Ort.
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) schritt am Dienstagvormittag zielstrebig in den Tagungssaal der „Berliner Sicherheitskonferenz“. Dann hielt sie ihre Rede vor etlichen Militärangehörigen der Bundeswehr und weiteren Nato-Armeen, Sicherheits- und Militärberatern, Politikern, Botschaftern sowie Vertretern von internationalen Rüstungsfirmen.
Hier weiterlesen: https://de.sputniknews.com/politik/20181127323107167-leyen-sicherheit-bedrohung-russland/

„Verhalten wird Konsequenzen nach sich ziehen“ – NATO-Generaksekretär zu Vorfall im Schwarzen Meer
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte während einer Pressekonferenz am Montag in Brüssel , dass „Russland während des Zwischenfalls in der Straße von Kertsch offen und direkt militärische Gewalt gegen die Ukraine angewendet hat“. Er forderte „Russland auf, die ukrainischen Seeleute und die von ihm beschlagnahmten Schiffe unverzüglich freizulassen“.
Hier: https://deutsch.rt.com/kurzclips/79998-nato-generaksekretaer-zu-vorfall-im-schwarzen-meer/

Nach Verhängung des Kriegsrechts: Das ändert sich jetzt in der Ukraine
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat mit der Zustimmung des Parlaments das Kriegsrecht in der Ukraine verhängt. Das Dekret soll am Mittwoch in Kraft treten. Es ist auf Grenzregionen beschränkt. Zahlreiche Bürgerrechte werden außer Kraft gesetzt.
Hier: https://deutsch.rt.com/inland/79992-poroschenko-verhangt-kriegsrecht-andert-sich/

%d Bloggern gefällt das: