Archive for November 23rd, 2018

23. November 2018

Anonymous deckt massive antirussische Psyop auf – gesteuert von London, Washington und NATO (RT Deutsch)


23.11.2018

Anonymous hat zahlreiche Dokumente veröffentlicht, die eine von Großbritannien geführte, internationale Geheimoperation aufdeckt. Unter dem Vorwand, „russischer Propaganda“ entgegenzuwirken, wird massiv auf Politik und öffentliche Meinung Einfluss genommen.

Die Gruppe Anonymous hat ein umfangreiches geheimes Netzwerk aufgedeckt, das mit der psychologischen Kriegsführung in ganz Europa und darüber hinaus befasst ist.

In einer Reihe von Dokumenten stellte Anonymous am 5. November die sogenannte britische „Integrity Initiative“ vor, die im Jahr 2015 vom ominösen „Institute for Statecraft“ gegründet wurde. Deren Hauptziel ist es, „eine koordinierte westliche Reaktion auf russische Desinformation und andere Elemente der hybriden Kriegsführung“ hervorzubringen.

Dabei ist gerade das Institute for Statecraft nicht ganz unabhängig und objektiv, ist es doch der NATO HQ Public Diplomacy Division sowie dem vom britischen Innenministerium finanzierten Programm „Prevent“ angeschlossen.
Hier weiterlesen: https://deutsch.rt.com/europa/79813-anonymous-deckt-riesige-psyop-in-europa-auf-usa-gro%C3%9Fbritannien-finanzieren-stimmungsmache/

Advertisements
23. November 2018

Putin warnt Rüstungskonzerne: Die fetten Jahre sind bald vorbei / / Diskussion über neue Atomwaffendoktrin (Sputniknews)



Sergej Pirogow, 21.11.2018

Ob Supermikroskop oder Therapiegerät: Schon jetzt ist jedes fünfte Produkt, das aus der russischen Rüstungsindustrie kommt, nicht für Krieg bestimmt. Für Wladimir Putin geht der Umstieg auf zivile Produkte aber nicht schnell genug. Der Staatspräsident warnt: Für die Panzer- und Raketenbauer könnte ihre wichtigste Einnahmequelle bald versiegen.
Wenn das aktuelle Modernisierungsprogramm der russischen Streitkräfte im Wert von Hunderten Milliarden Euro in neun Jahren zu Ende geht, dürften die Staatsaufträge dann nicht mehr so großzügig ausfallen, wie die heimischen Rüstungshersteller es in den letzten Jahren gewohnt waren. Um sich dann ein Auskommen zu sichern, müssten sie Vorsorge treffen und ihre Produktion zur Hälfte auf zivile Güter umstellen, fordert Präsident Wladimir Putin.
Dabei geht es nicht mehr um Kochtöpfe und Bratpfannen – wie Anfang der 1990er bei der Konversion des sowjetischen Militär-Industrie-Komplexes, sondern um marktgängiges Hightech-Gut.

weiterlesen

https://de.sputniknews.com/politik/20181121323047644-putin-fordert-umstellung-auf-zivile-fertigung/

23. November 2018

US-Versuche zur Isolation Russlands zeugen von „geistiger Armut“ – US-Professor

23.11.2018

Der Professor von der New York University und Princeton University, Stephen Cohen, hat im US-Magazin „The Nation“ die Versuche, ein solch riesiges Land wie Russland zu isolieren, als „aufgeblasene Torheit“ bezeichnet.
Wie das US-Magazin den Russland-Experten zitierte, sei die Idee in Bezug auf die Isolation Russlands nichts anderes als „geistige Armut“ der USA im außenpolitischen Bereich der letzten Jahre.

Zudem vertritt der Professor die Auffassung, dass zurzeit von einer Isolation Russlands gar keine Rede sein könne, weil dieses Land nach dem Jahr 2014 zur aktivsten diplomatischen Metropole der Welt geworden sei.

weiterlesen

https://de.sputniknews.com/politik/20181123323060501-russland-usa-versuche-isolation/

23. November 2018

Landraub auf Golanhöhen. Bewohner der syrischen Provinz Kuneitra berichten von israelischer Hilfe für bewaffnete Gruppen – Von Karin Leukefeld (junge Welt)

, Kuneitra

Wie jedes Jahr, hat sich die UN-Vollversammlung am 16. November wieder mit der anhaltenden israelischen Besatzung und Annexion der syrischen Golanhöhen befasst, sie als »völkerrechtswidrig und illegal« verurteilt und Israel einmal mehr zum Abzug aufgefordert. Für die erneute Resolution stimmten 151 Staaten, 14 enthielten sich, einzig die USA und Israel waren dagegen. Allerdings ist der Entschluss der Generalversammlung rechtlich nicht bindend.

weiterlesen

https://www.jungewelt.de/artikel/344163.israelische-besetzung-landraub-auf-golanh%C3%B6hen.html

23. November 2018

Steigende Popularität: Fast 80 Prozent der Franzosen sympathisieren mit „Gelbwesten“ (RT Deutsch)

23.11.2018

Eine Umfrage für Le Figaro und France Info ergab, dass fast acht von zehn Franzosen den Aufruf zur Blockade von Paris am 24. November für legitim halten. Selbst unter den Anhängern Macons unterstützen fast 40 Prozent der Befragten die Bewegung.

Obwohl die französische Regierung und Teile der Gesellschaft versuchen, die Protestbewegung der sogenannten „Gelbwesten“ zu stigmatisieren, gewinnt die Bewegung zunehmend an Sympathie. Laut einer Umfrage für Le Figaro und France Info, die am 21. und 22. November an einer Stichprobe von mehr als tausend Personen durchgeführt wurde, halten fast acht von zehn Franzosen (77 Prozent) den Aufruf zur Blockade der Hauptstadt am 24. November für legitim.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/europa/79798-steigende-popularitaet-fast-80-prozent-der-franzosen-sympathisieren-mit-gelbwesten/

23. November 2018

Wer treibt den Balkan in den Krieg? (Sputniknews)


23.11.2018
Dem Balkan droht eine „absolute Katastrophe“ – davor hat Serbiens Präsident Aleksandar Vucic seine Nation und die Weltöffentlichkeit in einer speziellen Ansprache gewarnt. Wenn man nur sieht, was auf dem Balkan gerade passiert, scheint ein Krieg in der Region unausweichlich zu sein, schreibt die Zeitung „Wsgljad“.
Entweder die Machthaber des quasistaatlichen Kosovo haben den Verstand verloren. Oder sie sind dazu übergegangen, die serbische Führung vor den Augen der Weltöffentlichkeit unverhohlen zu erpressen:
Hier weiterlesen: https://de.sputniknews.com/politik/20181123323065605-balkan-eskalation-drahtzieher/

23. November 2018

Kuba zieht Ärzte aus Brasilien ab

Der neue, ultrarechte  brasilianische Präsident Bolsonaro hat durch bedrohliche Äusserungen die weitere Anwesenheit von mehr als 8‘000 kubanischen Ärzten in Brasilien verunmöglicht. Die in Favelas oder den hintersten Winkeln Brasiliens stationierten Ärzte werden nun schnellst möglichst abgezogen:

https://cubaheute.de/tag/arzte/

Kubas Präsident Díaz-Canel empfängt aus Brasilien zurückgekehrte Ärzte:

http://www.periodico26.cu/index.php/es/component/k2/item/13095-recibe-diaz-canel-a-medicos-cubanos-que-llegaron-de-brasil-fotos

23. November 2018

Ecuador entlässt Botschafter in London – Steht Assanges Rausschmiss bevor? (RT Deutsch)

23.11.2018

Ecuadors Präsident hat das Mandat des ecuadorianischen Botschafters in Großbritannien beendet, der im Mittelpunkt der Verhandlungen über das Schicksal von WikiLeaks Mitbegründer Julian Assange stand. Bedenken über die Sicherheit des Whistleblowers wachsen.

WikiLeaks veröffentlichte am Mittwoch das Dekret, mit dem Lenin Moreno, der Präsident Ecuadors, den ecuadorianischen Botschafter in London, Abad Ortiz, entließ. Das Dokument beinhaltet keine Erklärung dafür, warum Ortiz, der seit 2015 Botschafter seines Landes im Vereinigten Königreich war, nun gehen musste. Außerdem wurde kein Nachfolger für den scheidenden Diplomaten genannt. Das Dekret trat jedoch mit sofortiger Wirkung in Kraft.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/international/79799-ecuador-entlasst-botschafter-in-london/

23. November 2018

Die Kreuzigung. Im Fall Julian Assange geht es um Folter, schwarze Propaganda und das drohende Ende der Demokratie. – von Chris Hedges (Rubikon)

Assanges Lebensbedingungen in der ecuadorianischen Botschaft in London werden immer unmenschlicher — offenbar soll er „gebrochen“ werden, damit er sich selbst ausliefert. Chris Hedges schreibt über lebensbedrohliche Haftbedingungen, eine UN, die sich nicht durchsetzen kann, schwarze Propaganda und gefährliche Präzedenzfälle. Heute ist es Julian Assange — wer wird es morgen sein?
Hier weiterlesen: https://www.rubikon.news/artikel/die-kreuzigung

Hier weiterlesen: https://www.rubikon.news/artikel/die-kreuzigung

23. November 2018

Soros-backed Varoufakis and Sanders planning to launch „Progressives International“ on Nov. 30. in Vermont, USA. Corbyn and incoming President of Mexico about to join the new movement. Strong Anti-Russian Positions.

ScreenHunter 1851
George Soros and his Open Society Institute are backing Yannis Varoufakis, and Bernie Sanders.
They will launch „Progressives International“ on Nov. 30. in Vermont, USA.
Potential politicians to join are Jeremy Corbyn, and the mexican President Obrador. 
https://http://www.opendemocracy.net/can-europe-make-it/alphan-telek-seren-selvin-korkmaz/varoufakis-and-sanders-how-to-organize-progress  
 
 
Jeremy Corbyn with Yanis Varoufakis at the Edinburgh Book Festival, August 20, 2018 | DiEM25
Start 34:57
Varoufakis: 
in what respect you have a great burden on you to be the leader not just of a progressive democratic socialist movement in the United Kingdom but also beyond the limits of the United King people out there and you know that in Europe in America in Latin America are looking at you for inspiration and leadership beyond the shores of this these islands 
would it not be important
and quite marvelous actually to create
that progressive international with
Bernie Sanders with the new
president-elect in Mexico with us in
Europe
Corbyn
but it is important and you’re right that we build that sense of international connection because you’re quite right others are very internationally connected in a better way than many of us are I have spent a lot of time talking to a lot of people across Europe over the past three years
we are in touch with Bernie Sanders and
his campaign and I’m delighted to say
the new President of Mexico who I know
is I consider him a friend as invited me
to his inauguration 
and he has this massive opportunity having won historically a big majority in the presidential election to actually challenge the levels of inequality in his country which are probably the most unequal society in the world I mean oh no it’s a tough competition
but I should imagine this somewhere
—————-
George Soros is chairman and founder of Soros Fund Management and of the Open Society Institute and Soros foundations network, whose
He PROMOTES both Varoufakis and Sanders –    Varoufakis publishes articles on his website
From the Soros-Website opendemocracy.net:

„In a nutshell, the Varoufakis-Sanders joint initiative is a very timely move. It needs global support especially but not exclusively from progressives around the world. While neo-fascism continues its shadow boxing with neoliberal capitalism, progressive ideas need to make their own argument at the global level and fight for ageless ideals: equality and freedom!“
https://http://www.opendemocracy.net/can-europe-make-it/alphan-telek-seren-selvin-korkmaz/varoufakis-and-sanders-how-to-organize-progress
Bernie Sanders and Yanis Varoufakis call on progressives to unite against Trump’s Nationalist International

Yanis Varoufakis, talks with Maria Alyokhina, one of the main activists from Pussy Riot at the Edinburgh International Book Festival:

They have a dialogue on Putin’s „cruel“ regime, and the struggle for freedom in Russia, and support each other in their hatred and contempt for the Russian government and for the russian President Putin. Yannis Varoufakis praises the Pussy Riot author’s book as a „report from the Gulag, a report from the battlefield for democracy, for freedom.“

————————————-
Posted on October 26, 2018
Bernie Sanders Is Partnering With A Greek Progressive To Build A New Leftist Movement
Jeremy Corbyn and George Soros – good summary
2015 – Corbyn claims Assad has killed more people that ISIS
In December 2016 Corbyn wrote a public letter to Theresa May over Syria bloodshed:
“The rules of war are being broken on all sides. Labour has long condemned all attacks on civilian targets, including those by Russian and pro-Syrian government forces in Aleppo, for which there can be no excuse. We strongly believe that those responsible for violations of International Humanitarian Law in Aleppo and more widely in Syria should be held to account. […]
“Would you set out exactly how the government will boost Foreign and Commonwealth Office resources to aid [efforts to resolve the humanitarian crisis in Syria], engaging all sides, including regional powers such as Turkey, Saudi Arabia and Iran?”
————

In April 2017, Corbyn took issue with Boris Johnson’s decision to cancel his trip to Moscow.  Corbyn, of course, believes in dialogue, unless it is with Trump (see below) but seeking cooperation on, for example, fighting terrorism was not at the top of Corbyn’s mind – he wanted Johnson to call out the Russians for their support for Syria, regardless of its legitimacy in terms of international law:

„He should go to Moscow, have a very strong and very robust conversation with the Russian government about their support for Assad and what they’re doing there, but have that conversation.“

Corbyn’s position on Syria is virtually identical to that of the Stop the War Coalition, explored in Syria Has Shown That Stop the War UK is Unfit for Purpose.

23. November 2018

Varoufakis wird zusammen mit Sanders am 30.11. das Bündnis „Progressives International“ gründen. Soros ist Unterstützer der Allianz. Als weitere Partner werden Corbyn u. Mexikos Präsident Obrador gehandelt. Starke antirussische Positionen.

ScreenHunter 1852
George Soros & Open Society InstituteVaroufakis, 
Sanders, Corbyn, mexik. Präsident Obrador. 
„Progressives International“ soll am 30. November in Vermont, USA gegründet werden 
https://http://www.opendemocracy.net/can-europe-make-it/alphan-telek-seren-selvin-korkmaz/varoufakis-and-sanders-how-to-organize-progress  
 
 
Jeremy Corbyn zusammen mit Yanis Varoufakis auf dem Edinburgh Book Festival, August 20, 2018 | DiEM25
Start 34:57
Varoufakis: 
wäre es eigentlich nicht wichtig und grossartig ein progressives internationales mit
Bernie Sanders zu schaffen zusammen mit dem neuen gewählten Präsidenten in Mexiko zusammen mit uns in Europa?
Corbyn:
Aber es ist wichtig und Sie haben Recht, dass wir diesen Sinn für internationale Verbindung aufbauen, weil Sie völlig recht haben
international besser vernetzt als viele von uns, ich habe in den letzten drei Jahren viel mit vielen Menschen in ganz Europa gesprochen.
Wir sind in Kontakt mit Bernie Sanders und
seiner Kampagne und ich freue mich zu sagen,
dass der neue Präsident von Mexiko, den ich kenne
und den ich als einen Freund betrachte, dass er mich eingeladen hat
zu seiner Einweihung.

—————-

George Soros ist Vorsitzender und Gründer von Soros Fund Management sowie des Open Society Institute und des Soros Foundations Network.

Auf der Webseite von Soros veröffentlicht auch Yannis Varoufakis  – opendemocracy.net kann man einen Artikel lesen:

Kurz gesagt, die gemeinsame Initiative Varoufakis-Sanders ist sehr am Nerv der Zeit. Es bedarf globaler Unterstützung, insbesondere aber nicht ausschließlich von Fortgeschrittlichen auf der ganzen Welt. ….progressive Ideen auf globaler Ebene eigene Argumente vorbringen und für zeitlose Ideale kämpfen: Gleichheit und Freiheit!

https://http://www.opendemocracy.net/can-europe-make-it/alphan-telek-seren-selvin-korkmaz/varoufakis-and-sanders-how-to-organize-progress
—————————————————-
Yanis Varoufakis lobt den Kampf von Pussy Riot gegen Putin – tritt an zur Rettung der EU und zusammen mit Bernie Sanders zur Rettung der Welt
Bernie Sanders and Yanis Varoufakis call on progressives to unite against Trump’s Nationalist International

Yanis Varoufakis, ein Gespräch mit Maria Alyokhina, einer der Aktivisten von Pussy Riot beim Edinburgh International Book Festival.

Sie führten einen Dialog über Putins „grausames“ Regime, und den Kampf für die Freiheit in Russland und nährten sich gegenseitig an ihrem Hass und ihrer Verachtung für die russische Regierung und für Putin. Varoufakis lobte das Buch der Pussy Riot-Autorin als einen „Bericht aus dem Gulag, einen Bericht vom Schlachtfeld für Demokratie, für Freiheit. (Hier zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=esEZA-62Au8 )
————————————-
Posted on October 26, 2018
Bernie Sanders Is Partnering With A Greek Progressive To Build A New Leftist Movement
Der frühere griechische Finanzminister Yannis Varoufakis und der demokratische US-Senator Bernie Sanders arbeiten an einem weltweiten Bündnis linker Parteien und Gruppen. Die Bewegung mit dem Namen „Progressives International“ soll Varoufakis zufolge am 30. November in Vermont, dem Heimatbundestaat Sanders’, aus der Taufe gehoben werden.
Auf der Einladungsliste steht laut dem griechischen Politiker auch der neue linksgerichtete Präsident Mexikos, Andres Manuel Lopez Obrador. 
——————————–
Jeremy Corbyn and George Soros – good summary
2015 – Corbyn behauptet, dass Assad mehr Menschen umgebracht hat als die ISIS
Im Dezember 2016 schrieb Corbyn einen öffentlichen Brief an Theresa May wegen des Blutvergießen in Syrien:
„Die Regeln des Krieges werden von allen Seiten gebrochen. Labour hat seit langem alle Angriffe auf zivile Ziele, einschließlich der Angriffe russischer und pro-syrischer Regierungstruppen in Aleppo, verurteilt, wofür es keine Entschuldigung gibt. Wir sind der festen Überzeugung, dass die Verantwortlichen für Verstöße gegen das humanitäre Völkerrecht in Aleppo und im weiteren Sinne in Syrien zur Rechenschaft gezogen werden sollten. […]
————

In April 2017, Corbyn took issue with Boris Johnson’s decision to cancel his trip to Moscow.  Corbyn, of course, believes in dialogue, unless it is with Trump (see below) but seeking cooperation on, for example, fighting terrorism was not at the top of Corbyn’s mind – he wanted Johnson to call out the Russians for their support for Syria, regardless of its legitimacy in terms of international law:

„He should go to Moscow, have a very strong and very robust conversation with the Russian government about their support for Assad and what they’re doing there, but have that conversation.“

Corbyn’s position on Syria is virtually identical to that of the Stop the War Coalition, explored in Syria Has Shown That Stop the War UK is Unfit for Purpose.

Im April 2017 äusserte sich Corbyn betreffs die Entscheidung von Boris Johnson, seine Reise nach Moskau abzusagen. Corbyn wollte, dass Johnson die Russen für ihre Unterstützung Syriens kritisiert, ungeachtet ihrer völkerrechtlichen Legitimität:

„Er sollte nach Moskau gehen, undein sehr starkes und sehr robustes Gespräch mit der russischen Regierung darüber führen, dass sie Assad unterstützen und was sie dort tun, er sollte dieses Gespräch führen.“

Corbyns Position zu Syrien ist praktisch identisch mit der Position der Stop-the-War-Coalition.

%d Bloggern gefällt das: