Wolfgang Gehrcke: Wahlen in Brasilien: Faschisten verhindern – Wird Lateinamerika wieder zum Hinterhof der USA? (weltnetz.tv)

Nach der Jahrtausendwende begann der lateinamerikanische Kontinent, sich von seiner jüngeren Geschichte aus Militärdiktaturen und Vorherrschaft der USA zu befreien; nach dem standhaften Kuba – in Venezuela, Bolivien, Chile, Argentinien, Uruguay, Nicaragua und, wohl am bedeutsamsten: in Brasilien unter der Präsidentschaft Lulas. Wolfgang Gehrcke, mit Lula lange Jahre verbunden, beobachtet, wie jetzt das Pendel nach rechts ausschlägt. Und wieder entscheidet sich in der Stichwahl in Brasilien zwischen dem Faschisten Bolsonaro, hochrangig bereits in der Militärdiktatur, an Folterungen beteiligt, und dem Bürgermeister von Sao Paolo und Lula-Freund Haddad, ob die grausame Vergangenheit zurückkommt oder die Völker frei atmen können.

https://weltnetz.tv/video/1635-wahlen-brasilien-faschisten-verhindern?fbclid=IwAR1ZmgfAJ_is4M7sgzeJRJs3G7rin5SC68NPxOa2J5KamrBqi4yToBeuxMo

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: