Archive for September 7th, 2018

7. September 2018

„Widerstandsbewegung“ in der Trump-Regierung konnte nur gegenüber Russland einen kleinen Erfolg verbuchen – Zum New York Times Artikel – deutsche Übersetzung des NYT-Artikels aus der FAZ

Zum New York Times Artikel I Am Part of the Resistance Inside the Trump Administration angeblich geschrieben von einem „anonymen Mitarbeiter“ der Trump-Regierung (siehe unten die deutsche Übersetzung erschienen in der FAZ) schreibt derStandard in einem Kommentar am 7.9.2018 , dass die „Widerstandsbewegung“ in der Trump-Regierung nur gegenüber Russland einen kleinen Erfolg verbuchen könne: „Trumps Anbiederung an Wladimir Putin wird durch Sanktionen und harte Rhetorik neutralisiert. Das Ergebnis allerdings ist eine orientierungslose Politik, die Putin freie Hand an Schauplätzen wie Syrien gibt. Die Supermacht USA steht schwächer da denn je.“

Hier die deutsche Übersetzung des NYT-Artikels aus der FAZ vom 6.9.2018
http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/uebersetzung-des-new-york-times-gastbeitrages-ueber-donald-trump-15775005.html

Advertisements
7. September 2018

Merkel unterstützt erstmals Russlands Vorgehen in Syrien (sputniknews.com)

https://de.sputniknews.com/politik/20180907322238007-merkel-russland-syrien-idlib/
07.09.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat erstmals Russlands Vorgehen in Syrien unterstützt, als sie über die aktuelle Situation in der Region Idlib gesprochen hat, schreiben die „Deutschen Wirtschafts-Nachrichten“.

„Es muss jetzt versucht werden …., dass man diese radikalen Kräfte natürlich bekämpft, aber die Zivilbevölkerung schützt“, sagte Merkel laut den „Deutschen Wirtschafts-Nachrichten“ im RTL-Sommerinterview. Die Bundeskanzlerin fügte hinzu, dass die Zivilisten in Idlib in eine sehr schwierige Situation geraten könnten. „Deshalb müssen wir eine humanitäre Katastrophe vermeiden“, betonte sie. Merkel habe diese Frage auch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sowie mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan erörtert.

Die „Deutschen Wirtschafts-Nachrichten“ verweisen darauf, dass der russische Anti-Terror-Einsatz in Syrien in der Vergangenheit dadurch erschwert worden sei, dass die Kämpfer bewusst menschliche Schutzschilde eingesetzt hätten.

Zuvor hatte US-Außenminister Mike Pompeo erklärt, Washington teile Moskaus Besorgnis über die Präsenz der Terroristen in Idlib. Pompeo sagte, die USA seien bereit, in dieser Frage mit Moskau zusammenzuarbeiten.

Idlib gilt als die letzte Terrorhochburg in Syrien. Am Montag hatte sich der russische Vize-Außenminister Oleg Syromolotow jedoch gegen „aktive Kampfhandlungen“ in Idlib ausgesprochen. Es gebe noch Chancen auf eine anderweitige „Lösung“, sagte der Diplomat. Die Entscheidung über eine Befreiungsoperation sei jedoch der Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad überlassen.

Russland hatte 2015 auf Bitte der syrischen Regierung damit begonnen, Luftangriffe gegen Terroristen in Syrien zu fliegen.

7. September 2018

Syrien: Russland warnt zum wiederholten Mal vor einer Provokation mit Giftgas in Idlib. Frankreich hat für den Fall eines Giftgas-Einsatzes Militärschlag angekündigt.

ScreenHunter 1560

7. September 2018

Steffen Seibert: Fall #Skripal: Gemeinsame Erklärung von Deutschland, Frankreich, Großbritannien, den USA und Kanada zu den britischen Ermittlungsergebnissen.

%d Bloggern gefällt das: