In schlechter Tradition. Vor 20 Jahren war der russische Staat bankrott. Westen setzt heute wieder auf ökonomische Destabilisierung des Landes – von Franziska Lindner (junge Welt)

Mit der NATO-Osterweiterung oder der Verlegung von vier sogenannten NATO-Battlegroups ins Baltikum und nach Polen flankiert die transatlantische Allianz ihre wirtschaftlichen Angriffe auf Russland zusätzlich und zunehmend militärisch. Welche Wirkungen die neuen Sanktionsmaßnahmen kurz- und mittelfristig entfalten, bleibt abzuwarten. Eine Situation wie in den 1990er Jahren wird angesichts Russlands gestärkter Position mitnichten wieder durchsetzbar sein.

den ganze Artikel hier lesen:

https://www.jungewelt.de/artikel/338063.wirtschaftssanktionen-in-schlechter-tradition.html

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: