Die Völkermord-PR. Milliardenschwere PR-Kampagne bemüht sich um die Vertuschung des Genozids im Jemen. (Rubikon)

Die humanitäre Krise im Jemen bekommt in den Medien nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient. Deshalb veröffentlichen wir hier einen schon etwas älteren Text zum „YCHO“, dem Plan zur „umfassenden humanitären Hilfe im Jemen“, der genau das eben nicht ist. Dan Glazebrook untersucht darin die Rolle des „Jemen-Quartetts“ – Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, die USA und Großbritannien – in dieser schlimmsten humanitären Katastrophe seit Mitte des letzten Jahrhunderts.
Hier weiterlesen: https://www.rubikon.news/artikel/die-volkermord-pr

%d Bloggern gefällt das: