Kubas revolutionäre Demokratie (amerika21)

Autor: Günter Buhlke war von Ende der 1960er Jahre bis 1983 als Handelsattaché an den Botschaften der DDR in Mexiko und Venezuela tätig, dann als Koordinator für die Wirtschaftsbeziehungen der DDR zu Lateinamerika.

Kuba wird seine Politik der Selbstbestimmung und der alternativen revolutionären Entwicklung fortsetzen. Es wird weiter den Dialog suchen. Die partizipative Demokratie wird weitere Facetten, je nach Druck von außen, erhalten. Der Rechtsstaat wird gestärkt werden. Zu wünschen wäre, dass das angekündigte Projekt zur Überarbeitung der Verfassung weiterhin die Wandlung des Egoismus hin zum Gemeinsinn fördert und dass genügend Raum für die soziale und naturbewusste Gesellschaftslogik eingeräumt wird.

den ganzen Artikel hier:

https://amerika21.de/dokument/204765/kubas-revolutionaere-demokratie

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: