Archive for Juni 23rd, 2018

23. Juni 2018

CrossTalk: Melting Pot Melting Down with John Laughland, Ralph Niemeyer, and Roland Benedikter. (RT)

All across the western world the so-called melting pot is melting down. Immigration – legal and illegal – is probably the most contentious and divisive issue energizing voters. In Italy, for example, the right and left have united on the issue. In Germany, the government may collapse. And Trump has made this his signature cause. Can the status quo be sustained? CrossTalking

 

Advertisements
23. Juni 2018

Dokumente zu Überfall auf Sowjetunion veröffentlicht (junge Welt)

Am 77. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion hat Russland neue Dokumente zum Beginn des »Großen Vaterländischen Krieges« freigegeben. Die veröffentlichten Schriftstücke zeigten nur einen kleinen Teil des »beispiellosen massenhaften Heldentums der Soldaten und Offiziere der Roten Armee«, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Freitag mit. Es handelt sich etwa um Anweisungen von Kommandeuren der Divisionen, die als erste am Morgen des 22. Juni 1941 vom Angriff der Wehrmacht getroffen wurden. (dpa/jW)

http://june-22.mil.ru

23. Juni 2018

Uruguays Expräsident Mujica und Vorsitzende der brasilianischen Arbeiterpartei (PT) bei Mahnwache »Lula Livre« (Freiheit für Lula)

Enge Verbundenheit
Gemeinsam mit der Vorsitzenden der brasilianischen Arbeiterpartei (PT), Gleisi Hoffmann, nahm am Donnerstag Uruguays Expräsident José »Pepe« Mujica an einer Kundgebung der Mahnwache »Lula Livre« (Freiheit für Lula) im südbrasilianischen Curitiba teil. Zuvor hatte er im dortigen Gefängnis der Bundespolizei dem befreundeten PT-Politiker Luis Inácio Lula da Silva einen Solidaritätsbesuch abgestattet. Brasiliens früherer Staatschef sitzt seit dem 7. April als politischer Gefangener in Einzelhaft. Mujica war selbst 14 Jahre seines Lebens eingekerkert. (pst)

https://www.jungewelt.de/artikel/334661.enge-verbundenheit.html

23. Juni 2018

Der große Ausverkauf. Wie internationale Finanzkonzerne mit Hilfe einer willigen Politik die öffentlichen Wohnungsbestände übernommen haben. – von Werner Rügemer (Verdi Publik)

Seit 2008 sind die Mieten in Berlin um 76 Prozent gestiegen, in München um 43 Prozent, in Stuttgart um 41 Prozent.

weiterlesen
https://publik.verdi.de/2018/ausgabe-04/gesellschaft/gesellschaft/seite-9/der-grose-ausverkauf

23. Juni 2018

Am Ende des NSU-Prozesses – Wolf Wetzel (Nachdenkseiten)

Wolf Wetzel setzt sich in seiner NSU-VS-Recherche mit dem nahenden Ende des NSU-Prozesses in München auseinander. Löst der Prozess das Versprechen der Bundeskanzlerin ein, der Staat werde alle Hintergründe dieser neonazistischen Mord- und Terrorserie aufzuklären?
weiter hier:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=44580

23. Juni 2018

Am 22. Juni 1941 überfiel das faschistische Deutschland die Sowjetunion – Eindrücke von der Kundgebung: Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! am 22. Juni 2018

Rede von Bruno Mahlow – Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! Kundgebung Berlin 22.6.18  LINK ZUM VIDEO

Rede von Lühr Henken: Kundgebung – Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! Berlin 22.6.18  LINK ZUM VIDEO

Gina Pietsch singt: Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! Kundgebung Berlin 22.6.18  LINK ZUM VIDEO

Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! Gina Pietsch am 22.6.18   LINK ZUM VIDEO

Eindrücke von der Kundgebung: Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! 22.6.18 in Berlin   LINK ZUM VIDEO

und 2 Beiträge von Sputniknews:

22. Juni 1941: Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion (Sputniknews)   LINK ZUM VIDEO

Historiker W. Benz zum Überfall der Wehrmacht auf UdSSR im Juni 1941 (Sputniknews)   LINK ZUM VIDEO

Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! – Aufruf der FRIKO Berlin

Am 22. Juni 1941 überfiel das faschistische Deutschland die Sowjetunion. Ein Raub- und Vernichtungskrieg begann, dem 27 Millionen Sowjetbürgerinnen und -bürger zum Opfer fielen. Niemand hat zur Befreiung Europas vom Faschismus so viel beigetragen wie die Völker der Sowjetunion. Heute wird Russland in unverantwortlicher Weise wieder als Feind dämonisiert und als Bedrohung aufgebaut.

Doch wer bedroht wen? Unter Missachtung aller Zusagen ist die NATO – und mit ihr die Bundeswehr – mit schwerem Kriegsgerät und regelmäßigen Manövern bis an die russische Westgrenze vorgedrungen. Ein NATO-Großmanöver in unmittelbarer Nähe Russlands ist für den Herbst geplant. Obwohl Russland letztes Jahr seine Rüstungsausgaben um 20 Prozent auf 66 Mrd. Dollar gesenkt hat und noch weiter senken will, plant die NATO ihre jetzigen Ausgaben von 900 Mrd. Dollar noch weiter zu erhöhen. Mit unbewiesenen Behauptungen, Vorverurteilungen und sich anschließenden Sanktionen hebelt die „westliche Wertegemeinschaft“ Völkerrecht und rechtsstaatliche Grundsätze aus und verschärft die Spannungen. Krieg in Europa – auch auf deutschem Boden – ist wieder denkbar geworden.

Unser Land trägt eine besondere historische Verantwortung für den Frieden mit Russland und in Europa. Deswegen verlangen wir von der Bundesregierung, der dringenden Entspannungspolitik mit Russland von westlicher Seite den Weg zu bereiten und der „Vergiftung des Denkens“ (Günter Verheugen) Diskussionsprozesse entgegen zu setzen, die mit Vernunft und Sachlichkeit geführt werden.

23. Juni 2018

Gegen Russen und Deutsche: Warschau verbündet sich mit London

Polen weitet seine Bündnisse gegen Russland aus. Der britische Außenminister Boris Johnson und Verteidigungsminister Gavin Williamson sind zu einem offiziellen Besuch nach Warschau gereist.

Bei ihrem Treffen mit den polnischen Kollegen haben sie vereinbart, die militärische und diplomatische Zusammenarbeit zu stärken. Der Widerstand gegen Russland gehört zu den Prioritäten beider Seiten.

weiterlesen
https://de.sputniknews.com/kommentare/20180622321281999-polen-grossbritannien-buendniss-gegen-russland/

23. Juni 2018

Rede von Bruno Mahlow – Hetze gegen Russland – Nicht in unserem Namen! Kundgebung Berlin 22.6.18

Bruno Mahlow wurde 1937 als Kind kommunistischer Emigranten in Moskau geboren. Seit 1947 lebt er in Berlin. Nach dem Abitur und sechs Jahren Studium am Institut für Internationale Beziehungen in Mos­kau trat er in den diplomatischen Dienst der DDR ein, und war u. a. Erster Sekretär der Botschaft in Peking. Seit 1967 war Bruno Mahlow im Apparat des ZK der SED tätig, von 1973 bis 1989 stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, und danach bis zum Ende deren Leiter. Ab 1990 war er Berater der Internationalen Kommission beim Parteivorstand der PDS, heute gehört er dem Ältestenrat der Partei Die Linke an.

Hier spricht er auf der Kundgebung in Berlin vor der Neuen Wache, organisiert von der Friedensskoordination Berlin.

23. Juni 2018

Terrorverdächtige verkleiden sich als Polizisten: Droht Vietnam eine bunte Revolution? (RT Deutsch)

Am Sonntag hat die vietnamesische Polizei drei Personen festgenommen, die als Polizisten verkleidet waren. Ihnen wird vorgeworfen, den öffentlichen Frieden gestört zu haben. Der Vorfall soll Teil einer Reihe verdächtiger Provokationen sein.

Tuoi Tre News berichtete unter Berufung auf eine Polizeiquelle, dass die Behörden mehrere Verdächtige ausgemacht haben, die hinter diesen und weiteren ähnlichen Krawallen stehen. Es handle sich um ausländische Terrororganisationen, die mit Vietnamesen zusammenarbeiten, um den vietnamesischen Staat zu untergraben und soziale Unruhen anzustiften.

weiter hier:
https://deutsch.rt.com/asien/71638-terrorverdachtige-verkleiden-sich-als-polizisten/

%d Bloggern gefällt das: