Türkischer Ministerpräsident: Keinem Land wird erlaubt, vom türkischen Boden Iran anzugreifen (parstoday.com)

Schon seit einiger Zeit wird darüber spekuliert, ob die USA den Iran angreifen wollen. Wohl nicht völlig ohne Grund lehnt die Türkei es jetzt ab, ihren Flughafen Incirlik für einen Angriff auf den Iran zur Verfügung zu stellen. Hier eine Meldung dazu von gestern:

Ankara(ParsToday)- Der Luftwaffenstützpunkt Incirlik wird nach Angaben des türkischen Ministerpräsidenten, Binali Yıldırım, für Einsätze gegen die Terrormilizen, und nicht für Angriffe auf irgendein Land, genutzt.

Damit reagierte der türkische Regierungschef auf Gerüchte, wonach die USA möglicherweise die Türkei um die Nutzung des Luftstützpunkts Incirlik für einen Militärangriff auf den Iran bitten könnten.

Yıldırım sagte dazu weiter: Abgesehen davon hatte es seit dem Qasr-e Schirin-Abkommen zwischen vor 600 Jahren zwischen Iran und dem Osmanischen Reich keinen Krieg zwischen Iran und der Türkei gegeben.

Der türkische Regierungschef schloss jegliche Verwicklung der Türkei in kriegerische Auseinandersetzungen aus.

Der Luftwaffenstützpunkt Incirlik  ist ein Militärstützpunkt bei İncirlik im Süden der Türkei. Eigentümer sind die türkischen Luftstreitkräfte. Größter Nutzer ist aber seit der Errichtung die United States Air Force, die hier nach dem 11. September 2001 ihr wichtigstes Drehkreuz zur Versorgung der US-Streitkräfte im Irak,  in Afghanistan und Syrien eingerichtet hat.

http://parstoday.com/de/news/middle_east-i41640-t%C3%BCrkischer_ministerpr%C3%A4sident_keinem_land_wird_erlaubt_vom_t%C3%BCrkischen_boden_iran_anzugreifen