Aggressiv für LNG. US-Energiebranche drängt darauf, den Export von Flüssiggas aus Gesteinsschichten auszubauen – von Jörg Kronauer (junge Welt)

Flüssiggas ist teurer als Pipelinegas, jedenfalls – laut Experten – bei Röhrenlängen bis zu rund 4.000 Kilometern. Für Europa ist deshalb Gas aus Russland oder aus Algerien schlicht billiger, während US-LNG-Händler in Ostasien, das ohnehin vom kostspieligen Flüssiggas abhängig ist, problemlos höhere Preise erzielen können. Genügt es da nicht, dass US-Energiekonzerne inzwischen langfristige LNG-Lieferverträge mit Japan, Südkorea, China und Indien geschlossen haben und dass Beijing unlängst, um US-Präsident Trump im Handelskonflikt zu beruhigen, den Kauf von deutlich größeren Mengen US-Flüssiggas in Aussicht gestellt hat? Wohl eher nicht.

den ganzen Artikel lesen

https://www.jungewelt.de/artikel/333348.aggressiv-f%C3%BCr-lng.html

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: