Webseite des Vatikans berichtet erneut über geplante Preisverleihung an Russlands Präsident Putin durch Papst Franziskus

Andrea Gagliarducci. Autor für die Catholic News Agency schreibt bei mondayvatican.com

Nach den im März erfolgten Luftangriffen der USA, Grossbritanniens und Frankreichs gegen Syrien ergriff Patriarch Kirill die Initiative, und wandte sich an alle orthodoxen Bischöfe des Nahen Ostens und an Papst Franziskus. Danach gab das Moskauer Patriarchat eine gemeinsame Erklärung ab.

 

Es wird vermutet, dass Papst Franziskus noch vor Ende des Jahres nach Assisi kommen wird. Zu diesem Anlass – es wäre das vierte Mal, dass der Papst die Stadt des hl. Franziskus besucht – könnte es auch ein zweites Treffen mit Patriarch Kirill geben.

Die Stadt erwartet dann auch den russischen Präsidenten Putin, der mit dem Assisi Pax, einem Preis für Friedensbemühungen, ausgezeichnet wird.

Die lokale Presse in Assisi berichtet, dass eine Delegation aus Assisi vor kurzem den russischen Metropolit Hilarion besuchte, um ihm eine Einladung an Patriarch Kirill zu übermitteln, Assisi anlässlich der Preisverleihung an den russischen Präsidenten Putin zu besuchen. Lokale Quellen gehen ausserdem davon aus, dass das Treffen einen spirituellen Charakter haben soll, verstärkt durch die Anwesenheit der höchsten spirituellen Autoritäten der beiden Konfessionen. Genauer gesagt, dem Papst Franziskus und Patriarch Kirill.

Präsident Putin, der sich bereits zweimal mit Papst Franziskus getroffen hat, unterstützt das Treffen, um die Grundlage für den ersten Besuch eines Papstes in Moskau zu schaffen. Die Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Russland sind gut und wurden durch den Besuch des Kardinals Parolin im September 2016 in Russland noch verbessert.

Assisi könnte dann das Szenario sein, das die Nähe von Papst Franziskus zum Moskauer Patriarchat sichtbar macht und gleichzeitig die Einladung zu Bartholomäus und anderen östlichen Patriarchen ausgleicht.

http://www.mondayvatican.com/vatican/pope-francis-and-eastern-churches-the-ecumenism-of-the-equal-closeness