„Unsterbliches Regiment“ in Russland: Frankreichs Linken-Chef Jean-Luc Mélenchon will dabei sein

https://de.sputniknews.com/politik/20180506320601095-regiment-russland-chef-linkspartei-frankreich-gedenkaktion/06.05.2018

Der Chef der französischen Linkspartei, Jean-Luc Mélenchon, will am Mittwoch, dem 9. Mai, an der Gedenkaktion „Unsterbliches Regiment“ in Russland teilnehmen. Das teilte der Sender RTL mit.

Er komme am 73. Jahrestag des Sieges der Roten Armee über die Nazis nach Russland, sagte der Chef der Linkspartei „La France Insoumise“ („Unbeugsames Frankreich“) und Ex-Präsidentenkandidat in einem Gespräch mit Journalisten. „Wie mir scheint, ist jetzt der richtige Moment, um dem russischen Volk – und nicht der Regierung – mein Brudergefühl, meine Anteilnahme und große Sympathie auszudrücken“, so Mélenchon.

Er finde die Gedenkaktion „großartig und rührend“, beabsichtige jedoch nicht, der Militärparade am Roten Platz beizuwohnen, sagte der Abgeordnete.

Er wolle mit seinem Besuch in Russland die Notwendigkeit demonstrieren, „mit der Atmosphäre des Kalten Krieges Schluss zu machen“. Heute, wo es zu erbitterten Auseinandersetzungen zwischen dem Iran, Israel, Saudi-Arabien und der Türkei komme, „gilt es zu zeigen, dass die Welt nicht schwarz-weiß ist“, so Mélenchon. „Die Russen sind unsere Freunde, unsere Partner.“ Der französische Politiker räumte zugleich ein, dass es auch nicht wenige Streitgründe zwischen beiden Ländern gebe.

Auf seinem Aufenthaltsprogramm in Russland stehe unter anderem ein Treffen mit dem Vorsitzenden der russischen Bewegung „Linke Front“, Sergej Udalzow, so Mélenchon weiter. Er ziehe es aber vor, sich von der Protestaktion zu distanzieren, die Udalzow am Montag, vor der festlichen Amtseinführung des russischen Präsidenten Wladimir Putin, durchführen wolle, so der französische Politiker.