Archive for April 28th, 2018

28. April 2018

Mattis: Französische Truppen helfen bei US-Operationen in Syrien (antikrieg.com)

US-Verteidigungsminister James Mattis lobte die französischen Streitkräfte in Kommentaren vor dem Kongress und sagte, dass sie die Anti-ISIS-Operationen der Vereinigten Staaten von Amerika in Syrien in den letzten Wochen unterstützt haben. Er sagt, die Franzosen seien ein großer Teil einer „wiederbelebten Anstrengung“, ISIS zu bekämpfen.
weiter hier
Advertisements
28. April 2018

Bewährtes Neocon-Feindbildmuster: Die „beste Option in Syrien“: Russland, Iran und Assad aus dem Land vertreiben (Heise.de)

„Ohne Assad kein IS und keine al-Qaida“
Denn es handelt sich nach bewährtem Neocon-Feindbildmuster seit 2001 um einen Gegner, der mit Terroristen der Marke al-Qaida eng im Bunde steht, ganz ähnlich wie man es Saddam Hussein 2003 vorgeworfen hat, einem Diktator und Tyrannen, dessen Giftgasangriffe im Krieg gegen den Iran die USA im Jahr 1988 unterstützt haben.

Baschar al-Assad wird wie Iran im Artikel eng mit dem IS und al-Qaida verknüpft. Ohne Baschar al-Assad gebe es keinen IS und keine al-Qaida, heißt eine Hypothese des Artikels. Die Rolle der USA bei der Genese der beiden miteinander verwandten Terrororganisationen wird völlig unterschlagen. Diese Erklärungsschablonen sind allerdings schon bekannt, interessant wird der Artikel bei den Vorschlägen für die künftige Strategie.

weiterlesen

https://www.heise.de/tp/features/Die-beste-Option-in-Syrien-Russland-Iran-und-Assad-aus-dem-Land-vertreiben-4037292.html

28. April 2018

OPCW-Beauftragter: Russland wird keine weitere US-Militäraktion auf False-Flag-Basis zulassen – mit VIDEO (RT Deutsch)

as Treffen hatte zuvor die russische OPCW-Mission einberufen. Anlass war die Anhörung von über einem Dutzend Zeugen des angeblichen Chemieangriffs vom 7. April in der Stadt Duma. Darin wurden die Ergebnisse der Untersuchungen vonseiten der russischen Militärexperten hervorgehoben, die zu den Ersten gehörten, die den Ort des angeblichen Angriffs erreichten und die vermeintlichen „Giftgas-Bomben“ lokalisieren konnten, die der westlichen Darstellung zufolge Wohngebäude getroffen haben sollen.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/international/69139-opcw-beauftragter-duma-war-false-flag-beweise/

28. April 2018

The Truth Will Always Out: NATO Closes Eyes and Ears to Testimony of Douma Witnesses (Vesti News)

28. April 2018

„Wir verurteilen Ausweitung der verbrecherischen Kriegspolitik von USA, Großbritannien und Frankreich“ Politologe Mohssen Massarrat, Mitglied des wissenschaftl. Beirats von Attac im Interview

28. April 2018

Breiter Widerstand Protest gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz in Bayern weitet sich aus. CSU kontert mit Extremismus- und »Lügenpresse«-Vorwürfen (junge Welt)

Inzwischen gewinnt der Vorstoß der bayerischen Staatsregierung auch bundesweite Brisanz, stellt die CSU doch mit Horst Seehofer den neuen Bundesinnenminister. Seehofer hat nach einem Bericht der Tazoffenbar bereits am Mittwoch im Innenausschuss des Bundestages erklärt, das geplante Musterpolizeigesetz für die Länder solle sich an der Novelle des bayerischen Polizeigesetzes orientieren. Seehofer habe ihre diesbezügliche Nachfrage klar bejaht, sagte die Linken-Abgeordnete Martina Renner am Donnerstag der Taz.

de

28. April 2018

Auf in den Frieden. Mit Kim Jong Un betrat erstmals ein nordkoreanischer Staatschef südkoreanischen Boden. »Neue Geschichte« im bilateralen Verhältnis angekündigt (junge Welt)

Der 27. April 2018 wird als ein ebenso symbolträchtiger wie herausragender Tag in die koreanische Geschichte eingehen. In Panmunjom, dem Grenzort, wo am 27. Juli 1953 der dreijährige Koreakrieg mit mehr als vier Millionen Toten durch die Unterzeichnung eines Waffenstillstandsabkommens ein Ende fand, trafen sich am gestrigen Freitag Südkoreas Präsident Moon Jae In und Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un erstmals persönlich.

weiterlesen

https://www.jungewelt.de/artikel/331566.auf-in-den-frieden.html

%d Bloggern gefällt das: