Nach Visite eines Fernsehteams: Rätsel über Sergej Skripals Verbleib im Krankenhaus von Salisbury

Ein russischer Journalist konnte im Krankenhaus von Salisbury bis zu jener Abteilung gelangen, wo Sergej Skripal liegen soll – ohne auf Sicherheitskräfte zu stoßen. Die laxen Sicherheitsmaßnahmen widersprechen dem angeblichen Gefährdungsgrad der Skripals.

Am 11. April veröffentlichte das zweitgrößte britische Medienportal, The Daily Mail, einen Bericht über den nächtlichen Besuch zweier russischer Medienvertreter im Krankenhaus von Salisbury. Der Fernsehreporter des russischen Kanals REN TV,Witali Khanin, und sein Kameramann Sergej Resnischenko konnten spät nachts unbehelligt das Gebäude betreten und dort 15 Minuten lang in den Gängen verschiedener Abteilungen umhergehen. Erst dann wurden sie von Wachleuten gestoppt. Fazit: Im Krankenhaus von Salisbury herrschen keine Sicherheitsmaßnahmen, die der Anwesenheit des russisch-britischen Ex-Agenten Sergej Skripal gerecht würden.

weiterlesen
https://deutsch.rt.com/europa/69033-nach-visite-fernsehteams-befindet-sich-skripal-krankenhaus/