Gesprächsrunde zur angeblich „intelligenten“ Videoüberwachung mit dem Filmemacher Gerd Conradt – Di 24.4.18 im Antikriegscafé COOP

ScreenHunter 1077-vert

Gesprächsrunde zur angeblich „intelligenten“ Videoüberwachung
mit dem Filmemacher Gerd Conradt

am Di, 24.4.18 ab 19:30h im Antikriegscafé COOP
Rochstr. 3, 10178 Berlin, Nähe Alexanderplatz

Wir wollen uns am Beispiel des Pilotprojekts Südkreuz unterhalten und dazu kurze Filme anschauen

  • LET’S FACE IT was passiert am Südkreuz?
  • Gestik und Mimik von Gesichtern – was sind Basisemotionen?
  • Die „Enteignung des Gesichtes“ – jeder Kampf gegen staatliche Kontrolle ist eng mit Emotionen verbunden
  • Biometrische Merkmale meines Ichs- Mein Körper gehört mir!

Aktive von Aktion Freiheit statt Angst berichten über ihre Kampagne gegen Videoüberwachung.

http://www.gerdconradt.de
und
https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6343-20171001-videoueberwachung-ein-eingriff-in-die-informationelle-selbstbestimmung.htm

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: