Die Politiker und Journalisten sollten sich mal fragen, was eigentlich passiert, wenn man „Giftgasfabriken“ oder „Giftgaslager“ bombardiert…

Die Politiker und Journalisten sollten sich mal fragen, was eigentlich passiert, wenn man „Giftgasfabriken“ oder „Giftgaslager“ bombardiert…
Hätte die syrische Regierung tatsächlich dort noch Giftgas produziert oder gelagert, müsste doch Großalarm ausgerufen und die Menschen in der Umgebung evakuiert werden. Aber vielleicht fällt den westlichen Staats-Terroristen, ihren „Experten“, ihren Hofjournalisten und ihren „Menschenrechts“-NGOs  ja noch ein, Assad hätte sich über die Raketen der USA, Großbritanniens und Frankreichs gefreut, denn sie würden ihm helfen  „sein Volk zu vergasen“….(dp)

http://www.sueddeutsche.de/news/politik/konflikte-syrien-angriff-verstoesst-gegen-internationales-recht-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-180414-99-888511
Syrien: Angriff verstößt gegen internationales Recht
Damaskus (dpa) – Syrien hat den Angriff der drei Westmächte auf das Land als „offenen Verstoß“ gegen internationales Recht „auf Schärfste“ kritisiert. Das Außenministerium in Damaskus forderte die internationale Gemeinschaft in einer Mitteilung dazu auf, die „Aggression“ zu veurteilen.

%d Bloggern gefällt das: