Zwei vor zwölf: Wie die USA auf einen Krieg mit Nordkorea zusteuern von Fabian Scheidler

 

Die Beitrag ist online zu finden unter: http://www.kontext-tv.de/de/blog/zwei-vor-zwoelf-wie-die-us-regierung-auf-einen-krieg-mit-nordkorea-zusteuert

Während zur Eröffnung der olympischen Winterspiele in Südkorea die Athleten von Nordkorea und Südkorea als ein Team unter einer Vereinigungsflagge einliefen und sich erste Ansätze eines neuen Friedensprozesses auf der Halbinsel abzeichnen, bereiten die USA nicht nur verbal sondern auch militärisch einen möglichen Angriffskrieg vor. Führende Teile des US-Regierung befürworten eine „bloody-nose strategy“ mit Luftschlägen gegen nordkoreanische Ziele. Selbst konservative Kritiker dieser Strategie, wie etwa Victor Cha, der ursprünglich neuer US-Botschafter in Südkorea werden sollte, werden inzwischen ausgebootet. Zugleich zeigt sich, dass weitere Verschärfungen von Sanktionen nicht nur nutzlos sind, um den Konflikt zu entschärfen, sondern besonders für die verwundbarsten Menschen, vor allem Kinder, tödliche Folgen haben können. So warnt UNICEF bereits, dass in den nächsten Monaten 60.000 nordkoreanische Kinder in Folge der Sanktionen an Hunger sterben könnten.

Der einzige Ausweg ist daher eine Wiederaufnahme der Verhandlungen. Die vorsichtige innerkoreanische Annäherung bietet dafür eine Chance, die unbedingt genutzt werden muss.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: