Mehr als zehntausend Einwohner versammelten sich in einer feierlichen Prozession in Aleppo, um den Jahrestag der Befreiung der Stadt zu feiern.

aleüüo

Sie trugen die Bilder des „unsterblichen Regiments“, in einer feierlichen Prozession mit Porträts russischer und syrischer Soldaten, die während der Anti-Terror-Operation ums Leben kamen.

Sie ehrten russische und syrische Soldaten, die in Syrien ihr Leben gelassen haben: Lieutenant Jewgeni Dolgin, Oberst Ryafagat Khabibullin, General Valerij Asapow, Sondereinsatzkräfte Alexander Prokhorenko, Marines Alexander Pozynich, Oberstleutnant Ivan Cheremisin und andere gefallene Helden.
Auch an zwei Krankenschwestern wurde erinnert: An Nadezhda Durachenko und Sergeant Galina Mikhailova, die tragischerweise während eines Angriffs auf ein Feldhospital in Aleppo ums Leben kamen.

ScreenHunter 807

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: