Filip Vachuda aus Auckland, ein US-Fan, zeigte die russische Flagge zur Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang

frei01 Feb. 11

Filip Vachuda aus Auckland, ein US-Fan, hat die russische Flagge zur Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang mitgebracht und sie direkt auf dem Zuschauerplatz gehisst. Damit wollte der Amerikaner die russischen Sportler unterstützen, die das Internationale Olympische Komitee (IOC) nicht zu den Spielen eingeladen hat.

„Ich will Russland unterstützen, weil es viele starke Sportler nicht zur Olympiade schicken durfte, wie Victor Ahn und Anton Schipulin. Ich denke, sie hätten hier auftreten dürfen“, so Vachuda gegenüber dem TV-Sender RT.

%d Bloggern gefällt das: