Archive for Februar 8th, 2018

8. Februar 2018

Rethinking Putin: A Talk by Professor Stephen F. Cohen

 

Werbeanzeigen
8. Februar 2018

Gabriele Krone-Schmalz: „Es ist höchste Zeit für eine neue Entspannungspolitik“ (Nachdenkseiten)

Medial „geschlachtet“ wird, wer sich für ein differenziertes Russlandbild einsetzt. Diese Beobachtung hat die ehemalige Russland-Korrespondentin der ARD, Gabriele Krone-Schmalz gemacht. Im Interview mit den NachDenkSeiten sagt Krone-Schmalz, mittlerweile seien geradezu hysterische Zustände zu erkennen, wenn es darum gehe, sich der Dämonisierung Russlands entgegenzustellen. In den USA sei es mittlerweile so schlimm, dass „jeder Kontakt“ zu Russland sofort unter einen „Generalverdacht“ gestellt werde. „Die McCarthy-Ära lässt grüßen“, sagt Krone-Schmalz. Ein Interview über die angeschlagenen Beziehungen zu Russland, Schieflagen in der journalistischen Berichterstattung und die Möglichkeiten, die zu einer Verbesserung des Verhältnisses zwischen Deutschland und Russland führen könnten. Ein Interview von Marcus Klöckner.
Zum Interview: http://www.nachdenkseiten.de/?p=42322#more-42322

8. Februar 2018

„Russische Expansion“ als Vorwand: Von der Leyen will neues NATO-Hauptquartier in Deutschland (RT Deutsch)

Die Angst vor einer angeblichen russischen Invasion wird verstärkt von der NATO propagiert. Eine willkommene Gelegenheit für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, dem Militärbündnis den Aufbau eines neuen NATO-Hauptquartiers in Deutschland vorzuschlagen.

Ursula von der Leyen, Bundesministerin für „Verteidigung“, im Volksmund auch „Flinten-Uschi“ genannt, hat den NATO-Staaten vorgeschlagen, ein neues Hauptquartier zu errichten. Diese hätten sich grundsätzlich im Zuge der NATO-Aufrüstung darauf verständigt, das Angebot anzunehmen. Die offizielle Entscheidung ist für nächste Woche angesetzt.

Es handle sich um ein neues Planungs- und Führungszentrum für schnelle Truppen- und Materialtransporte. Voraussichtlich soll die neue Einrichtung in der Region Köln-Bonn entstehen. Dort befinden sich schon die Streitkräftebasis und das Bundeswehr-Streitkräfteamt.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/inland/64846-russischer-angriff-als-vorwand-neues/8.02.2018

8. Februar 2018

Berliner Polizei lässt islamistischen Terror-Gefährder mit 18 Identitäten frei (RT Deutsch)

Bei dem Freigelassenen handle es sich um Fathi Ben M. Wie Amri habe er verschiedene Identitäten, zudem sei sein Asylantrag abgelehnt worden.

weiter hier

https://deutsch.rt.com/inland/64794-auf-wiedersehen-berliner-polizei-lasst/

8. Februar 2018

Berliner Polizei ließ islamistischen Gefährder frei (rbb-Abendschau)

Der Fall offenbart Probleme bei der Abschiebung von Gefährdern und zeigt deutliche Parallelen zum Fall Anis Amri.

weiterlesen
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/02/berlin-polizei-liess-islamistischen-gefaehrder-frei-drogendealer.html

8. Februar 2018

Salafisten-Zentrum Al-Nur-Moschee in Neukölln noch immer nicht verboten (Berliner Zeitung)

Am 23. März 2015 hatte der damalige Innensenator Frank Henkel (CDU) angekündigt, bis Ende Mai 2015 sei geklärt, ob der Trägerverein der Al-Nur-Moschee verboten werde.

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/salafisten-zentrum-al-nur-moschee-in-neukoelln-noch-immer-nicht-verboten-29638094

8. Februar 2018

LINKE: GroKo stärkt Rechtspopulisten Korte: »Für die Ostdeutschen ist die GroKo eine Katastrophe« / Bartsch: Vertrag ist für einen überzeugten Sozialdemokraten nicht zustimmungsfähig (Neues Deutschland)

Die LINKE im Bundestag wirft Union und SPD eine Stärkung der Rechtspopulisten durch ihre Koalitionsvereinbarungen vor.

weiter hier

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1078840.grosse-koalition-linke-groko-staerkt-rechtspopulisten.html

 

8. Februar 2018

US-Angriff auf syrische Milizen auf syrischem Staatsgebiet. Milizen führten Anti-Daesh-Operation durch, in Koordination mit der syrischen Regierungsarmee.

Das russische Verteidigungsministerium verlautbarte am Donnerstag, dass syrischen Milizen eine Anti-Daesh-Operation in der Nähe der Ölraffinerie Al-Isba in der Provinz Deir ez-Zor durchführten als sie angegriffen wurden..

„Während der Durchführung der Aufgabe wwaren die Miliz-Soldaten einem plötzlichen Mörserbeschuss und Artillerie-Raketenbeschuss ausgesetzt, nachdem Hubschrauber der von den USA geführten“ internationalen Koalition „auf sie schossen““, heißt es in der Erklärung. Insgesamt seien 25 Milizionäre bei einem Luftangriff getötet wurden .

8. Februar 2018

Macht, Rüstung, Krieg CDU, CSU und SPD einigen sich auf Koalition. Martin Schulz gibt SPD-Vorsitz an Andrea Nahles ab (junge Welt)

CDU, CSU und SPD vereinbarten nach 13tägigen Verhandlungen am Mittwoch vormittag in Berlin den Entwurf eines Koalitionsvertrages. Das 177 Seiten umfassende Papier enthält eine Präambel und 14 Hauptabschnitte, sein Titel lautet: »Ein neuer Aufbruch für Europa.

und hier weiterlesen:

https://www.jungewelt.de/artikel/326855.macht-r%C3%BCstung-krieg.html

8. Februar 2018

Arutz Sheva: Israels Armee wappnet sich für mögliche Großoffensive in Syrien (RT Deutsch)

Der in Israel lebende, niederländisch-amerikanische Analyst Jochanan Visser rechnet nicht damit, dass der Krieg in Syrien in absehbarer Zeit zu Ende gehen wird. Im Gegenteil sieht er eine Reihe von Anhaltspunkten, die nahelegen, dass die bewaffneten Auseinandersetzungen im Land weitergehen und möglicherweise neuerlich eskalieren könnten.

In einem Beitrag für das nationalkonservative israelische Nachrichtenportal Arutz Sheva schreibt er zudem, es sei wahrscheinlich, dass auch die israelischen Streitkräfte ihre Operationen gegen proiranische Positionen im Nachbarland ausweiten werden.

weiterlesen
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/63705-arutz-sheva-israels-armee-wappnet/

8. Februar 2018

NATO setzt auf deutsches Kommando-Zentrum (Deutsche Welle)

Deutsche Welle 08.02.2018

Könnte die NATO schnell genug auf einen Angriff Russlands reagieren? Bündnisinterne Papiere wecken daran Zweifel. Nun soll Deutschland im Zuge der NATO-Aufrüstung ein neues Führungszentrum aufbauen.

  • Verteidigungsministerin von der Leyen hatte ein entsprechendes Angebot gemacht
  • Das Führungszentrum ist eine Antwort auf die als aggressiv wahrgenommene Politik Russlands
  • NATO-Generalsekretär Stoltenberg: „Die richtigen Truppen an den richtigen Ort bringen“

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) haben sich die Bündnisstaaten grundsätzlich darauf verständigt, ein entsprechendes Angebot von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) anzunehmen.

weiterlesen

http://www.dw.com/de/nato-setzt-auf-deutsches-kommando-zentrum/a-42496079

8. Februar 2018

„Selbstverteidigung“: US-Koalition greift syrische Streitkräfte an und tötet mutmaßlich 100 Soldaten (RT Deutsch)

ScreenHunter 787

Der Vorfall am Mittwoch ist der jüngste seiner Art, bei dem mit aller Wahrscheinlichkeit von den USA unterstützte YPG-Kämpfer mit syrischen Regierungstruppen zusammenstießen. Washington beharrt darauf, dass die Koalitionsluftwaffe und deren Partner östlich des Euphrats auch ohne erkennbare völkerrechtliche Grundlage operieren dürfen, während die syrischen Streitkräfte westlich einer imaginären Demarkationslinie verharren sollten.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/64828-teilung-syriens-usa-greifen-syrische-truppen-ypg/

8. Februar 2018

Roger Köpel zu: Russiagate-Verschwörung gegen Trump (Nunes-Memo) FBI Memo

8. Februar 2018

Abschuss von Su-25 in Syrien: MANPADS für Terroristen vom US-Kongress selbst abgesegnet (RT Deutsch)

Das Wall Street Journal hatte im Februar 2014 unter der Überschrift „Saudis stimmen zu, syrische Rebellen mit mobilen Flugabwehrraketen zu versorgen – USA zahlen [islamistischen] Kämpfern Millionen Dollar für Gehälter“ geschrieben, dass Washingtons arabische Verbündete über den Fortgang der Syrien-Friedensgespräche enttäuscht seien und deshalb zugestimmt hätten, den Rebellen in Syrien hochmoderne Waffen zur Verfügung zu stellen. Darunter auch schultergefeuerte Raketen, die Jets abschießen können. Dazu berief sich das Wall Street Journal auf westliche und arabische Diplomaten und Vertreter der so genannten syrischen Opposition.

weiterlesen

https://deutsch.rt.com/meinung/64813-syrien-manpads-fur-terroristen-us-kongress/

 

8. Februar 2018

Schwester des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un reist zu den Olympischen Winterspiele nach Südkorea.

Kim Yo-jong, Schwester des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong-un und ein hochrangiges Mitglied der nordkoreanischen Arbeiterpartei und Mitglied des Politbüros, ist Teil einer nordkoreanischen Delegation.

Die Delegation wird geleitet von Nordkoreas protokollarischem Staatsoberhaupt, Kim Yong-nam. Die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang beginnen am Freitag. Die Sportler der beiden koreanischen Staaten werden bei der Eröffnungszeremonie gemeinsam hinter der Fahne der Vereinigung laufen – eine hellblaue Silhouette der Halbinsel auf weißem Grund.

Die Teilnahme gilt als wichtiges Zeichen der Entspannung im Verhältnis zwischen den beiden Staaten. Zuletzt hatten die Spannungen auf der seit Jahrzehnten geteilten Halbinsel zugenommen.

Experten erwarten, dass Pjöngjang der Welt zeigen will, dass es aufrichtig versuchen will, die innerkoreanischen Beziehungen zu verbessern. Sie sehen es als sehr wahrscheinlich an, dass Kim Yo-jong dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in im Namen ihres Bruders eine Botschaft zukommen lassen wird.

„Nordkorea könnte durch Kim Yo-jong einige dramatische Vorschläge für den Süden machen … wie Seoul-Pjöngjang-Gipfelgespräche führen … oder eine hochrangige südkoreanische Delegation in den Norden entsenden.

%d Bloggern gefällt das: