Archive for Februar 5th, 2018

5. Februar 2018

Putin über Stalingrad auf deutsch

Advertisements
5. Februar 2018

Rechtsoffene „Alternativmedien“ und eine zunehmend anti-linke Stimmungsmache

Hier aufgezeigt an zwei konkreten Beispielen beim Format Schrang TV:

1) Heiko Schrang zur Rechts – Links Lüge
ab 3.18 interessant

Der Begriff rechts, so argumentiert Schrang hier, stand laut seinen Recherchen früher, d.h. von den 70er Jahren bis ungefähr 2000, in der Bedeutung für: richtig, rechtsschaffend, Rechtschreibung, im englischen bedeutet right = richtig und rechts – es heisst zur Rechten Gottes, nicht zur Linken Gottes, es heisst Rechtsstaat und nicht Linksstaat.

Dann argumentiert Schrang weiter, früher habe es geheissen:
Links: linken = betrügen, hintergehen.

Jetzt würde uns aber von den Linken und Liberalen suggeriert, eine linke Gesellschaft sei das zu erstrebende Ideal.
Etwas was er, Schrang, als eine Gesellschaft von Lügnern und Betrügern bezeichnet.

2) bei Nuoviso gibt es den Kanal von Heiko Schrang
hier interviewt Schrang die Gründerin von Epochtimes / Falun Gong am 8. August 2017
Im Video der interessante bis zur Minute 7.00

https://nuoviso.tv/home/schrangtv/das-ende-des-mainstreams-alternative-medien-im-vormarsch/

Die antikommunistische Epoch Times und Falun Gong Sekte unterstellen der Regierung Chinas die systematische Folterung von Gefangenen und Organentnahmen. Zudem propagieren sie die Sichtweise der chinesichen Opposition über den Umsturzversuch gegen die chinesische Regierung im Sommer 1989. Schrang veröffentlichte seine Artikel bei Epoch Times wiederholt als Gastautor.

Sowohl Schrang als auch andere Autoren von Epoch Times unterstützten die Montagsmahnwachen von Lars Mährholz.

Eine zunehmende Öffnung gegenüber dem vielverbreiteten Infoportal NuoViso TV muss man leider auch bei KenFM feststellen. In einem seiner Videos bewarb Ken Jebsen kürzlich diese Infoplattform zum wiederholten Mal ausdrücklich. Ausserdem gab er NuoViso TV im Sommer 2017 ein Interview. Auch andere Äusserungen von Ken Jebsen gehen in eine ähnliche Richtung, nämlich wenn er die Begrifflichkeiten rechts und links als etwas gestriges bezeichnet.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen Äusserungen!

siehe auch: Kontroverse Debatte um Preisverleihung für Ken Jebsen lähmt breite Teile der deutschen Friedensbewegung
https://cooptv.wordpress.com/2017/12/11/kontroverse/


Infos zu den Vorgängen in China im Sommer 1989

Peking 4. Juni 1989 – Operation Chinesischer Mauerfall verhindert
https://cooptv.wordpress.com/2018/01/01/peking-4-juni-1989-operation-chinesischer-mauerfall-verhindert/

Juni 1989: Umsturzversuch in Peking – Rolf Berthold, ehemaliger Botschafter der DDR in China
https://cooptv.wordpress.com/2017/10/26/juni-1989-umsturzversuch-in-peking-rolf-berthold-ehemaliger-botschafter-der-ddr-in-china/

 

5. Februar 2018

#NoWarArt #Berlin #PutinRiot #Peace with #Russia #StopRacism #Frieden mit #Russland

Die zunehmend russlandfeindliche Berichterstattung spiegelt eine russophobe Stimmung wieder, die inzwischen fast ganz Europa und vor allem auch die USA erfasst hat. Ein großer Teil der sich als „progressiv“ verstehenden Kulturszene bestärkt diese russlandfeindlichen Tendenzen noch.

Wir meinen dies gerade im multikulturellen, kosmopolitischen Berlin nicht länger unwidersprochen hinnehmen zu dürfen und stellen uns deshalb mit dieser Kunstaktion ausdrücklich vor Russland, vor dessen Regierung und vor den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Wir wollen einen klares, ein ausdrücklich provokatives Zeichen setzen gegen Russophobie, die wir auch als einem Ausdruck von allgemein zunehmender Fremdenfeindlichkeit verstehen. Wir wenden uns gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in jeder Form und Schattierung.

Zusammen mit Künstlern, mit linken Aktivisten, mit Unterstützern der LGTB Bewegung, mit Freunden in Berlin und weltweit unterstreichen wir daher unter den Hashtags  #PutinRiot   #AntiWar   #StopRacism  #NoWarArt  die folgenden Forderungen:

Nie wieder Krieg!
Frieden mit Russland!
Internationale Solidarität!

 

5. Februar 2018

China Reportedly Negotiating Creation of Military Base With Afghanistan (Sputniknews)

The military base will be reportedly constructed in Afghanistan’s northeastern province of Badakhshan that borders China’s Xinjiang – a restive region with a Muslim Uighur minority that Beijing views as a potential source of instability.

The Chinese and Afghan officials are discussing the construction of a base in Wakhan Corridor, a remote mountainous strip that is isolated from the rest of Afghanistan, according to Afghan Defense Ministry deputy spokesman Mohammad Radmanesh.
more
https://sputniknews.com/asia/201802021061295128-beijing-afghanistan-base/

5. Februar 2018

Tausende demonstrieren gegen Angriffskrieg der Türkei. BND an der Seite der US-Armee in Syrien aktiv. Russisches Kampfflugzeug abgeschossen (junge Welt)

Am Wochenende wurde zudem bekannt, das der Bundesnachrichtendienst (BND) tiefer als bislang zugegeben in den Syrien-Krieg verwickelt ist. Seit Oktober nehme der deutsche Auslandsgeheimdienst an der Operation »Gallant Phoenix« teil, schreibt das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Die vom Joint Special Operations Command der US-Streitkräfte von einer Militärbasis in Jordanien aus gesteuerte Einheit sammelt demnach Informationen über Kämpfer der Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat« (IS) in Syrien und im Irak.

den ganzen Artikel hier lesen:

https://www.jungewelt.de/artikel/326645.aufschrei-f%C3%BCr-afrin.html

%d Bloggern gefällt das: