Archive for November 28th, 2017

28. November 2017

Einflusskampf um Myanmar (German Foreign Policy)

Bei der Lösung des Rohingya-Flüchtlingsdramas sucht China erstmals den Westen als Ordnungsmacht in einem regionalen Konflikt abzulösen. Der Konflikt müsse bilateral zwischen Myanmar und Bangladesch beigelegt werden, erklärt der chinesische Außenminister Wang Yi; Beijing sei bereit, dies „zu unterstützen“. Für eine friedliche Beendigung der Krise müsse die ökonomische Entwicklung des Bundesstaats Rakhine, in dem die Rohingya in extremer Armut leben, gefördert werden. In den vergangenen Jahren haben Berlin und die EU Myanmars Regierung meist unterstützt – in der Hoffnung, in der Hauptstadt Naypyitaw im Einflusskampf gegen China Boden gutmachen zu können. Dabei haben sie, wie Menschenrechtsorganisationen kritisieren, die sich verschärfende Diskriminierung der Rohingya ignoriert, die sich seit Ende August in einer Welle ethnischer Säuberungen entladen hat. Gelingt es nicht, den Konflikt beizulegen, droht zudem das Erstarken jihadistischer Kräfte – mit entsprechender Beihilfe aus Saudi-Arabien.

Weiterlesen
https://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7461/

Advertisements
28. November 2017

Deadly Political Games: Italian Journalist Blows Lid Off Maidan Snipers Mystery

Italian journalist Gian Micalessin’s interviews with three Georgian mercenaries who took part in the shooting massacre of protesters and police in Kiev in early 2014, and led to the overthrow of the Ukrainian government, have dismantled the new government’s account of the tragedy. Micalessin spoke to Sputnik about the implications of his findings.

more
https://sputniknews.com/interviews/201711271059469124-journalist-interviews-maidan-snipers/

28. November 2017

Nebenklage-Plädoyers im Fall des ermordeten Mehmet Kubaşık, im Prozess gegen Mitglieder des (NSU)

Elif Kubaşık über den Tod ihres Mann: „Warum Mehmet? Warum ein Mord in Dortmund? Gab es Helfer in Dortmund? Sehe ich sie vielleicht heute immer noch? Es gibt so viele Nazis in Dortmund. Für mich ist das so wichtig. Was wusste der Staat?“

die nicht ausermittelte Rolle von zahlreichen V-Männern

„Gibt es kein bundesweites Nazinetzwerk, keine bundesweit ähnlich strukturell rassistisch handelnden Mordermittler, sondern nur drei ‚Einzeltäter‘ am Rand des Psychopathischen, mit ein paar Kumpels, die aushelfen, dann rücken die Morde eben weit, weit weg vom postnazistischen deutschen Staat und der dazugehörigen Gesellschaft“.

weiter

http://www.belltower.news/artikel/ich-lebe-diesem-land-und-ich-geh%C3%B6re-zu-diesem-land-12941

%d Bloggern gefällt das: