Archive for November 10th, 2017

10. November 2017

Putin Teaches US-Journalist Who Criticized Him For „Promoting Stereotypes About The U.S.“

Advertisements
10. November 2017

Russland-Affäre: Treffen von CIA-Chef und Ex-NSA-Direktor löst hysterische Reaktionen aus (RT Deutsch)

Schon seit über einem Jahr behaupten Medien und Politiker, Russland habe sich in die US-Wahlen eingemischt. Weil es dafür aber bisher keinerlei Belege gibt, zweifelt ein ehemaliger Technischer Direktor der NSA an dieser These. Sein Treffen mit dem CIA-Chef sorgt für Empörung.

Zum Artikel: https://deutsch.rt.com/nordamerika/60334-russland-affaere-treffen-von-cia-chef-nsa-direktor-hysterie/

Auszug:

Es sind schon erstaunliche Zeiten: Ein Geheimdienstbericht, der an Substanzlosigkeit kaum zu übertreffen ist, gilt dem Medienmainstream als der schlagende Beweis für die russische Einmischung, obwohl ein solcher darin weit und breit nicht zu finden ist. Wenn aber Leute, die teils über Jahrzehnte an entscheidender Stelle für die Sicherheit der USA Verantwortung trugen, auf die fehlenden Beweise in der Russland-Affäre hinweisen, werden sie als Verschwörungstheoretiker abgestempelt und in die Nähe geistigen Schwachsinns gerückt.

Aber nicht nur kritische Ex-Geheimdienstler werden medial vorgeführt, auch der amtierende CIA-Direktor steht zunehmend unter Druck. So löste Pompeo im Oktober mit der Aussage Empörung aus, Russland habe nach Feststellung der Geheimdienste den Ausgang der US-Wahlen nicht beeinflusst. Weil er damit auf einer Linie mit Trump liegt, der sich kaum überraschend gegen den Vorwurf verwehrt, sein Wahlsieg sei einem unzulässigen Eingreifen Russlands geschuldet, sehen US-Medien in dem CIA-Direktor zunehmend eine willfährige Marionette des Präsidenten. (…)

(…) Mit dem Treffen mit Binney sorgt Pompeo offenbar nicht nur bei Medienvertretern, sondern auch in den eigenen Reihen für Unmut. Laut von der CNN bemühten Geheimdienstkreisen „gibt es viele Leute innerhalb der CIA, denen das Treffen missfällt“. The Intercept zitiert einen anonymen CIA-Mitarbeiter, der sich zu Binney Ansichten wie folgt geäußert haben soll:“Das ist verrückt. Alle Geheimdienste sagen, die Russen stehen hinter dem Hackerangriff. Das zu leugnen ist so, als behaupte man, dass die Japaner Pearl Harbor nicht bombardiert haben.“

%d Bloggern gefällt das: