G20-Bilanz: Das Gipfeltreffen verdeutlicht die Spaltung des Westens (RT Deutsch)

Die meisten Teilnehmerländer des G20-Gipfels waren mit dessen Ergebnis zufrieden. In den Augen der meisten deutschen Medien hat sich Washington auf dem Gipfel isoliert. Doch so allein standen die USA nicht. Vielmehr zeugt der Gipfel von einer Spaltung des Westens in wesentlichen Fragen.
Zum Artikel: https://deutsch.rt.com/international/53889-g20-bilanz-gipfeltreffen-verdeutlich-spaltung-des-westens/

Auszug:
(…) Alles ändert sich sehr schnell, die Allianzen und Bündnisse werden immer lockerer, alles hängt in der Welt mit allem zusammen. Auch der G20-Gipfel ist kein Gremium, das mit einem Zepter schlägt und eine Marschrichtung mit Wirkung für alle vorgibt, vielmehr ist dies ein Treffen, um „die Uhr abzustimmen“. Das Wort „Isolation“ gehört ganz sicher nicht zu dem Instrumentarium, um Geschehnisse in dieser Welt zu beschreiben. Wenn nun die westlichen Eliten, denen jetzt auch schon die USA unter Trump nicht mehr linientreu genug sind, weiterhin auftreten, als wären sie der Mittelpunkt der Welt, werden es am Ende höchstens sie selbst sein, die alleine dastehen. (…)

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: