Katastrophale Äusserungen von Katja Kippping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE im Dezember 2016 zur Lage in Aleppo

Katja Kipping, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE im Dezember 2016 zur Lage in Aleppo: Zumindest jetzt endlich sollte die Welt sich mit aller Kraft bemühen, dass nicht all diejenigen, die die furchtbare Zeit der Belagerung und Bombardierung in den Kellern ihrer zerstörten Häuser überleben konnten, nun verfolgt oder gar abgeschlachtet werden.

Der UN-Sicherheitsrat hat eklatant versagt. Das Scheitern aller Waffenstillstandsbemühungen hat dem syrischen Präsidenten Assad de facto einen Freibrief ausgestellt, seine eigenen Städte zu Staub zu bomben und seine Bevölkerung zu massakrieren. Es war die offenkundige Brutalität von Assads Armee, die dazu führte, dass viele der betroffenen Menschen in ihrer Ohnmacht sogar den Schutz von islamistischen Milizen suchten, die ihrerseits mit Methoden des Terrors und der Gewalt herrschten.

https://www.katja-kipping.de/de/article/1174.eklatantes-versagen-der-internationalen-gemeinschaft.html

z2992

https://m.facebook.com/KatjaKipping/photos/a.362429797122353.87355.214211071944227/1408376869194302/?type=3&p=0

z2993

Wenn dies Foto kein Fälschung ist, dann weht auf der Barrikade das Banner der Terror-Organisation Ahrar Al Sham.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: