Unser Krieg gegen Syrien Syrien geht uns alle an, es ist unser Krieg, der dort tobt. – Interview mit Bernd Duschner  zu den Auswirkungen der Sanktionen gegen Syrien (Rubikon)

Interview mit Bernd Duschner  zu den Auswirkungen der Sanktionen gegen Syrien und die Absicht, die damit verfolgt wird, zum Krieg gegen Syrien und die Rolle der Bundesregierung, der Partei Die Linke und der Friedensbewegung

von Susanne Holsteiner

„Das ist unser Krieg dort in Syrien“, meint der Friedensaktivist Bernd Duschner aus dem bayerischen Pfaffenhofen. Er ist der lebende Gegenbeweis zur Behauptung, dass der Einzelne ja sowieso nichts bewirken kann; dass uns bei aller Empörung ja doch nur der Rückzug ins Private bleibt, in die Resignation angesichts der Kriegsmaschinerie, die in immer neuen Ecken der Welt angeworfen wird, um ganze Völker zu zermalmen. Seit 1999, seit dem völkerrechtswidrigen Krieg der NATO gegen Serbien, hilft Bernd Duschner Menschen in kriegsversehrten Ländern. Mit seinem kleinen Verein „Freundschaft mit Valjevo“ schafft er tonnenweise Lebensmittel, Kleidung und medizinische Geräte nach Serbien, Afghanistan, dem Irak, Syrien. Immer wieder holt die Friedensinitiative kranke Kinder für lebensrettende Operationen nach Deutschland. In den letzten Jahren hat der Verein Kontakte aufgebaut zu einem Krankenhaus in Damaskus und hat es mit medizinischen Geräten ausgestattet. Alles auf Spendenbasis. Treibende Kraft hinter den Aktivitäten des Vereins ist sein Vorsitzender Bernd Duschner.

Hier weiter zum Interview: https://www.rubikon.news/artikel/unser-krieg-gegen-syrien

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: