Mangos ja, Mangosaft nein – Erpressungen im Kolonialstil – EPA Verträge zwischen EU und Afrika (oxi Blog)

Sollten die fünf afrikanischen EPA-Regionen mit anderen Staaten – etwa den Schwellenländern der BRICS-Gruppe (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) – bessere Handelsabkommen als mit der EU abschließen wollen, kann die EU ein Veto einlegen; das hat sie in den Verhandlungen durchgesetzt. Die EU besteht auch darauf, dass nur afrikanische Ursprungserzeugnisse zollfrei in den EU-Raum exportiert werden dürfen. Konkret: Mangos können hier verkauft werden, ohne dass die EU diese Frucht mit Zöllen verteuert. Aber: In Tetra-Pak-Kartons abgefüllter Mangosaft kann nicht zollfrei auf EU-Märkten angeboten werden; denn bei diesem Produkt handelt es sich nicht um ein Ursprungserzeugnis, da die Verpackungen ja nicht in Afrika hergestellt werden.

weiter hier:

https://oxiblog.de/mangos-ja-mangosaft-nein/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: