Archive for Mai 14th, 2017

14. Mai 2017

UN-Generalsekretär Antonio Guterres unterstützt Chinas Seidenstraßen-Initiative – Gipfeltreffen in Peking

Die Regierung Chinas will die alte Seidenstraße wiederbeleben, die bereits vor 2100 Jahren die Grundlage der Globalisierung legte. Zur Zeit findet in China ein internationalen Gipfeltreffen statt, mit Vertretern aus mehr als 100 Staaten, darunter 29 Staats- und Regierungschefs, die eine Erklärung zu dem Projekt unterzeichnen werden.

Der erst kurz amtierende UN Generalsekretär Antonio Guterres sagte dazu am 8. Mai 2017 in einem Interview mit der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua Folgendes:

„China spielt eine sehr zentrale Rolle dabei, die Welt zu vereinen und Herausforderungen in der Entwicklungspolitik zu überwinden … Mit der Seidenstraßen-Initiative leistet China einen wichtigen Beitrag zur Solidarität, indem es globale Probleme durch internationale Kooperation angeht…Deshalb bin ich sehr froh, dass ich die Möglichkeit haben werde, am Seidenstraßenforum teilzunehmen … Diese Initiative setzt genau die Projekte um, welche verschiedene Länder vereint und von denen Länder profitieren.G enauer gesagt, setzt sie Infrastrukturprojekte um, die verschiedene Regionen der Welt miteinander verbinden. Wir schaffen die Art von gemeinsamen Wohlstand, den Ihr Präsident (Xi Jinping) angeboten hat ….. Hier zeigt sich ein sehr wichtiger strategischer Durchbruch und ich denke, die Seidenstraßen-Initiative demonstriert die neue Vision, die China zur globalen Entwicklung beigetragen hat.“

Rund 100 Länder beteiligen sich an dem Projekt Neuen Seidenstraße. Und auch Deutschland profitiert von der Neuen Seidenstraße – Eine Güterzugverbindung von Duisburg nach China startete 2011 mit einem Zug, der wöchentlich verkehrte. Mittlerweile fahren nach Angaben der Duisburger Hafengesellschaft durchschnittlich 20 bis 25 Güterzüge pro Woche – mit Zwischenhalten auf der Route in Russland oder Kasachstan.

14. Mai 2017

German officer probed for planning terrorist attack, bomb manual found

14. Mai 2017

No One Mentions That The Russian Trail Leads To Democratic Lobbyists (Forbes)

The media’s focus on Trump’s Russian connections ignores the much more extensive and lucrative business relationships of top Democrats with Kremlin-associated oligarchs and companies. Thanks to the Panama Papers, we know that the Podesta Group (founded by John Podesta’s brother, Tony) lobbied for Russia’s largest bank, Sberbank. “Sberbank is the Kremlin, they don’t do anything major without Putin’s go-ahead, and they don’t tell him ‘no’ either,”

read all

https://www.forbes.com/sites/paulroderickgregory/2017/02/18/no-one-mentions-that-the-russian-trail-leads-to-democratic-lobbyists/amp/

14. Mai 2017

Macron-Leaks enthüllen: Machtwechsel in Paris von langer Hand geplant

Der Machtwechsel in Frankreich war von langer Hand geplant und perfekt organisiert. Schon als Wirtschaftsminister hatte Macron die Weichen gestellt.

Viele Beobachter haben sich die Augen gerieben, als scheinbar aus dem Nichts ein angeblich „unabhängiger“ politischer Außenseiter als neuer Stern am politischen Himmel erschien – und im Handstreich die Wahl gewann. Einige Tage nach der zweiten Runden lichten sich die Nebel, und es wird klar: Der Machtwechsel war von langer Hand geplant. Die „Bewegung“ von Präsident Emmanuel Macron ist eine zentralistisch geführte sozialdemokratische Abspaltung von der Sozialistischen Partei mit einem Programm, das keine wesentliche Veränderung zum Status quo enthält. Der Machterhalt als Selbstzweck – die Überraschung ist gelungen.

weiter hier

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/autor/deutsche-wirtschafts-nachrichten/

%d Bloggern gefällt das: