Kreuzzug gegen die syrische Regierung unter Präsident Assad: Britischer Außenminister Boris Johnson plädiert im Parlament für das „Enthaupten des Ungeheuers“

Der britische Außenminister Boris Johnson, erklärte am Dienstag vor dem britischen Unterhaus, dass er die syrischen Staatsinstitutionen durch „Enthaupten des Ungeheuers“ bewahren wolle. Er bezog sich dabei auf den syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad..

„Das Wesentliche wird sein, einen politischen Prozess zu haben, der die Institutionen des syrischen Staates bewahrt, während er das Monster enthauptet“, sagte der britische Außenminister dem Unterhaus.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: