„Uns entgehen Ölgeschäfte“: Exxon beantragt Ausnahme von Russland-Sanktionen bei US-Regierung (RTdeutsch)

Das weltgrößte Energie-Unternehmen Exxon Mobil beantragt beim US-Finanzministerium eine Befreiung, um ein bedeutsames Joint Venture mit Rosneft fortsetzen zu können. Abgeschlossen hatte die Deals im Jahr 2012 der heutige Außenminister Rex Tillerson.

Zum Artikel: https://deutsch.rt.com/wirtschaft/49480-exxon-beantragt-ausnahme-von-russland/

Auszug:

(….)  Wie zu erwarten war, ist bereits jetzt Widerstand aus dem geheimdienstlich-militärischen Komplex zu verzeichnen, der sein Geld damit verdient, Russland als Feindbild und möglichst große Bedrohung erscheinen zu lassen. Senator John McCain, der Vorsitzende des Streitkräfteausschusses und großer Unterstützer der Sanktionen, hat bereits einen Gesetzentwurf eingebracht. Dieser soll Präsident Donald Trump daran hindern, die Sanktionen gegen Russland ganz oder teilweise aufzuheben. Als Reaktion auf Exxons Ausnahmeantrag twitterte er: „Sind sie verrückt?“

Auch der hochrangige Demokrat Adam Schiff, Mitglied im Geheimdienstausschuss, der sich mit der angeblichen russischen Einmischung in die Präsidentschaftswahlen beschäftigt, forderte das Finanzministerium bereits auf, den Antrag von Exxon abzulehnen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: