IS setzt wiederholt Giftgas im Irak ein

Der IS soll mindestens zweimal innerhalb einer Woche chemische Kampfstoffe gegen Regierungstruppen im Irak eingesetzt haben. Gemeldet vom US-Sender CBS News[1] und der australischen ABC[2]. Beide Länder hatten, wie sich herausstellt, „Militärberater“ in den betroffenen irakischen Einheiten, die nahe Mosul operierten. Mehrere irakische Soldaten erlitten Schäden durch die Substanzen, bei denen es sich um Komponenten von Sarin („mustard agents“) bzw. um Chlorin gehandelt haben soll. Das Giftgas sei „weitgehend ineffektiv“ geblieben, was jedoch den IS nicht davon abhielt, es einzusetzen.

Ob die Trump-Administrion nun umgehend IS-Basen im Irak bombardiert, bleibt abzuwarten (aber fraglich).

[1] http://www.cbsnews.com/news/iraqi-unit-with-us-australian-advisers-hit-by-isis-mustard-agent/
[2] http://www.abc.net.au/news/2017-04-19/australian-medics-treated-iraqis-hit-by-is-chemical-attack/8452144
[3] https://berlin2017.online-boykott.de

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: