Kain Leukefeld aus Damaskus: Rolle der deutschen Regierung äusserst fragwürdig

„Und ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Bundesregierung ja für sehr viel Geld ein humanitäres Hilfsprogramm in der Provinz Idlib und im westlichen Umland von Aleppo finanziert und dort mit syrischen Nicht-Regierungsorganisationen zusammenarbeitet.

Ich möchte darauf hinweisen dass genau dieses Gebiet das Gebiet ist wo diese bewaffneten Gruppen tatsächlich das Sagen haben. Also ich denke man muss auch sehr stark hinterfragen. Wem hilft das humanitäre Hilfsprogramm wenn man diese Hilfsgüter in ein Gebiet liefert das also sozusagen vor Waffen starrt?


Und wo also eine Kontrolle ausgeübt wird von der Al-Nusra Front und islamistischen Kampfgruppen während andererseits Syrien unter Wirtschaftssanktionen gehalten wird, was eben halt auch die humanitäre Hilfe der syrischen Seite erschwert und natürlich erschwert das auch, dass die Menschen hier ökonomisch wieder auf die Beine kommen.“

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: