Trumps Militärschläge gegen Syrien sind unbesonnen und kurzsichtig / US-Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard

Die Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard veröffentlichte heute (6.4.2017) nach den von den Vereinigten Staaten von Amerika durchgeführten militärischen Schlägen gegen Einrichtungen der syrischen Regierung folgende Erklärung:

„Es macht mich wütend und traurig, dass Präsident Trump den Rat von Kriegstreibern befolgt und unseren illegalen Krieg zum Sturz der syrischen Regierung eskaliert hat. Diese Eskalation ist kurzsichtig und wird mehr tote Zivilisten, mehr Flüchtlinge, die Stärkung von al-Qaeda und anderen Terroristen und einen möglichen atomaren Krieg zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland zur Folge haben.

„Diese Administration hat rücksichtslos gehandelt, ohne Sorgfalt und ohne die düsteren Konsequenzen des Angriffs der Vereinigten Staaten von Amerika auf Syrien zu bedenken, ohne auf die Sammlung von Beweisen vom Ort der chemischen Vergiftung zu warten. Wenn Präsident Assad tatsächlich dieses schrecklichen chemischen Angriffs auf unschuldige Zivilisten schuldig ist, dann werde ich die Erste sein, die seine Verfolgung und Verurteilung durch den Internationalen Strafgerichtshof fordert. Wie auch immer, aufgrund unseres Angriffs auf Syrien könnte diese Untersuchung nicht einmal möglich sein. Und ohne solche Beweise wird eine erfolgreiche Verfolgung viel schwerer sein.“

http://antikrieg.com/aktuell/2017_04_07_trumps.htm

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: