Alternative Fakten zum Syrienkonflikt und dem Gasangriff

wie aus Text und Bild klar hervorgehen, sind es wieder mal die „Weißhelme“, die bei diesem Giftgas-Einsatz zugange sind. Sie sind für ihre Medienmanipulationen ja inzwischen schon berühmt-berüchtigt, und es ist wohl kein Zufall, dass diese Meldung offenbar im Zusammenhang mit Trumps (inzwischen schon „obsoleter“) Äußerung, nicht mehr den Stur Assads betreiben zu wollen, lanciert wurde.

Kleines Detail am Rande: die Opposition spricht auch gar nicht mehr von einem Sarin-Einsatz, sondern von der (angeblichen) Verwendung von Chlorgas. Sarin wäre auch zu peinlich, denn 1.) hat Syrien seine Giftgasbestände unter internationaler Aufsicht längst vernichten lassen, 2.) erscheint es sehr glaubwürdig, dass die syrische Regierung niemals chemische Kampfstoffe in diesem Krieg verwendet hat und 3.) ist es ja bekannt, dass die „Rebellen“ (sprich: Terroristen) selbst Sarin hergestellt, über die Türkei nach Syrien gebracht und dort wohl auch eingesetzt haben.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: