Die in Nordsyrien einflussreiche Kurdenmiliz YPG kooperiert mit Russland

Am Montag verkündete die in Nordsyrien einflussreiche Kurdenmiliz YPG ein Ausbildungsabkommen mit Russlands Streitkräften. Die Vereinbarung sehe die Schulung kurdischer Kampfverbände in „moderner Militärtaktik“ vor, erklärte ein Sprecher der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG).Es ist das erste Abkommen Russlands dieser Art mit einer Kurdenmiliz in Syrien. Das Nachbarland Türkei betrachtet die YPG als terroristische Vereinigung. Die Zusammenarbeit Russlands mit der YPG dürfte in Ankara daher auf scharfe Ablehnung stoßen.

Quelle: von Maher Al Mounes, afp

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: