USA zwischen den Stühlen: Trumps neue Anti-IS-Strategie steht vielleicht erst im April (RTdeutsch)

 

13.03.2017

Die steigenden Spannungen mit europäischen NATO-Partnern könnten sich auch negativ auf die Kooperationsbereitschaft Ankaras im Kampf um Rakka auswirken. Der Druck auf die USA, sich zwischen der Türkei und den Kurden zu entscheiden, wird größer.

Vor etwas mehr als einer Woche hat US-Verteidigungsminister James Mattis dem Weißen Haus den von Präsident Donald Trump geforderten strategischen Plan zum Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) übermittelt. Die Debatte über das weitere Vorgehen ist im neuen Kabinett damit eröffnet. Der Präsident hat bis dato noch keine letztgültige Anordnung darüber getroffen, wie der Kampf in den nächsten Monaten weitergeführt werden soll.

Hier weiter: https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/47613-usa-zwischen-stuhlen-trumps-neue/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: