NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag Nächste tote Zeugin sorgt für offene Fragen (SWR)

Der erste NSU-Ausschuss in der vergangenen Legislaturperiode war bereits mit überraschenden Todesfällen konfrontiert. So starb eine Ex-Freundin des früheren Neonazis Florian H. nach offiziellen Angaben im Jahr 2015 an einer Lungenembolie.

Florian H. verübte nach Angaben der Ermittler Suizid. Er wurde im Herbst 2013 in Stuttgart tot in seinem ausgebrannten Auto gefunden. Der Vorgang wurde deshalb genauer betrachtet, weil die Familie vermutete, Florian H. könnte ermordet oder in den Tod getrieben worden sein.

weiter

http://www.swr.de/swraktuell/bw/nsu-untersuchungsausschuss-im-landtag-naechste-tote-zeugin-sorgt-fuer-offene-fragen/-/id=1622/did=18986334/nid=1622/6tozvz/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: