Amnesty International als Kriegspartei

– Zusammenfassung von Evelin Pietza

Aktueller Bericht von Amnesty International über Syrien basiert auf HörenSagen und Hochrechnungen….

Mit „Human Slaughterhouse“, frei übersetzt „menschliches Schlachthaus“ ist ein 48seitiger Bericht überschrieben, der bereits in der Unterzeile klar macht, worum es geht: Massenhängungen und Vernichtung von Menschen im syrischen Gefängnis Saydnaya.
.
Der Bericht basiert auf Schilderungen von 31 Zeugen die nach eigenen Aussagen mal Gefangene in Saydnaya waren, dazu gibt es vier Zeugen, die entweder als Wächter oder in einer anderen Position in Saydnaya gearbeitet haben, sowie drei syrische Richter, von denen man aber nicht weiß, ob sie Erfahrungen mit der Praxis vor Ort gemacht hatten.
.
„Niemand“ der Zeugen war aber jemals in dem Gebäude, wo die Gefangenen angeblich in Reihen gehängt wurden. Solche Zeugen hat Amnesty nicht. So hängt der Wahrheitsgehalt des Berichtes lediglich an der Glaubwürdigkeit der Schilderungen der ehemaligen Gefangenen.
.
Wie man dann mit den Zahlen umgeht, ist das nächste Problem. Grundlage sind NUR die geschilderten Beobachtungen der Zeugen, deren Glaubwürdigkeitsproblematik eben geschildert wurde, über die Abläufe im Gefängnis. Daraus hat Amnesty eine ungefähre Tages-Schätzung ermittelt, die man wie folgt dann hochrechnet und zu einer Summe zwischen 5.000 und 13.000 Todesopfern kommt:
.
Das sind also die Beweise und Zeugen die Amnesty International für ihren Bericht genutzt hat? Amnesty International hatte nie Zutritt zum besagten Gefängnis, Zeugen sind ausschließlich Regierungsgegner, die nicht mehr in Syrien leben… und die Opferzahlen sind lediglich eine Hochrechnung, basierend auf die Aussage einiger weniger Menschen???
deutsch: https://alexandrabader.wordpress.com/…/kriegspartei-amnest…/

englisch: http://www.globalresearch.ca/fake-news-and-crimes-a…/5573847
.
sehr empfehlenswert ist diese Recherche über den aktuellen Bericht
https://timhayward.wordpress.com/…/amnesty-internationals-…/

auch lesenswert dazu:
http://www.moonofalabama.org/…/…/amnesty-report-hearsay.html

und hier:
https://theinternationalreporter.org/…/amnesty-internation…/

Und wenn man an den AI-Report von 2011 über Gaddafi denkt, weiß man ungefähr, welcher Wahrheitsgehalt den Recherchen zu Grunde liegt. (darüber mehr im nachfolgenden Video -welches auch zum aktuellen Bericht Stellung bezieht)
https://youtu.be/xkrxD-wS21k

.
Natürlich wird Amnesty von George Soros‘ Open Society Foundations unterstützt, denn es passt wie Human Rights Watch und viele andere Organisationen exakt in die Regime Change-Agenda.
–> http://www.discoverthenetworks.org/viewsubcategory.asp…
.
Wusstet ihr eigentlich, dass bei Amnesty International Gaddafi zum Menschenrechts-Held des Jahres 2011 gewählt wurde? Nein?.. kann ich gut verstehen… man hat sich über das Ergebnis sehr intensiv ausgeschwiegen… Kann nicht sein, was nicht sein darf!
http://ruhrkultour.de/wussten-sie-dass-bei-amnesty-interna…/
.
…und dann gab es noch einen Bericht über die Menschenrechte in Lybien aus dem Jahre 2011.. der war so gut, dass man ihn von der Seite von Amnesty International schnell wieder verbannte..
(zum Glück ist das Internet aber so groß, dass darin nichts verloren geht)

Hier mal ein Auszug: „Der Schutz der Menschenrechte ist in diesem Land Nordafrikas sichergestellt. Inbegriffen sind nicht nur politische, sondern auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte. Das Land kann sich auf seine wegweisenden Erfahrungen auf dem Feld der Verteilung des Wohlstands und des Rechts auf Arbeit berufen. Frauen sind in diesem Land hoch angesehen, und ihre Rechte werden von allen Gesetzen und der Gesetzgebung garantiert.“
.
und hier der ganze Bericht über Lybiens Menschenrechte:
https://libyanfreepress.files.wordpress.com/…/report_workin…
.

Und wer sich für zusammenfassende Erklärung zum Konflikt interessiert hier gibt es ein Interview diesbezüglich:
„Der schmutzige Krieg gegen Syrien“
https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=wsQKpfv01SU

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: