USA: Einreiseverbote 2011 und 2017

2011 verbot Präsident Obama bereits einmal die Einreise für alle irakische, Flüchtlinge für 6 Monate. Keinerlei Proteste gegen die Obama-Regierung

2011 verbot Präsident Obama bereits einmal die Einreise für irakische Flüchtlinge für 6 Monate und zwar nachdem die USA Al-Qaida-Terroristen, die als Flüchtlinge in Kentucky lebten entdeckt hatten.
Als Ergebnis dieser Entdeckung blockierte die Obama-Regierung die Einreise für alle irakischen Flüchtlinge für sechs Monate in die USA, darunter auch viele die als Dolmetscher und Helfer für US-Geheimdienste gearbeitet hatten.
Es gab keine  Proteste.
https://cooptv.wordpress.com/page/2/

 

Gegenwind für Trump US-Präsident verhängt Einreisesperre für Flüchtlinge und Muslime. Tausende protestieren an Flughäfen  

Mehrere tausend US-Amerikaner haben am Sonntag gegen die Einreisesperre demonstriert, die über alle Flüchtlinge und die Bürger von sieben Staaten mit überwiegend muslimischer Bevölkerung verhängt worden ist. Schauplatz der Proteste waren insbesondere die Flughäfen in New York, Chicago und einigen anderen Großstädten. Insgesamt wurden dort bis zu 200 Menschen festgehalten, denen die Einreise verweigert worden war.
https://www.jungewelt.de/2017/01-30/001.php

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: