„Man stelle sich vor, russische Panzer an der US-Grenze“ – Gedanken zu westlicher Doppelmoral (RTdeutsch)

30.01.2017

Alles, was wir tun müssen, um die enorme Bigotterie und die doppelten Standards zu entlarven, die das Erkennungszeichen westlicher Politik nach innen und außen darstellt, ist es, die Namen bei gewissen Ereignissen zu vertauschen.

von Neil Clark

Eine Reihe von Handlungen, die das westliche Establishment als völlig unproblematisch darstellt, wenn die von ihnen hofierten Länder und Akteure sie setzen, würden als „absolut empörend“ bewertet werden, würden Drittstaaten sie ihnen selbst gegenüber setzen.

Einige Beispiele machen den Zusammenhang deutlich:

Hier weiter: https://deutsch.rt.com/meinung/45910-doppelmoral-westen-russland-panzer-usa-grenze/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: