Donald Trumps jüngste Erklärung zu den Protesten gegen seine Entscheidung Reisenden aus 7 islamischen Ländern die Einreise zu verweigern

„Amerika ist eine stolze Nation von Immigranten und wir werden weiterhin Mitleid mit denen haben, die vor Unterdrückung fliehen, aber wir werden dies tun, indem wir unsere eigenen Bürger und Grenzen schützen. Amerika war immer das Land der Freien und Heimat der Mutigen.

Wir werden unser Land frei und sicher halten, dies wissen die Medien, aber sie weigern sich dies zu sagen. Meine Politik ist ähnlich der von Präsident Obama im Jahr 2011, als er für sechs Monate Visa für Flüchtlinge aus dem Irak verbot. Die sieben im Executive Order genannten Länder sind dieselben Länder, die zuvor von der Obama-Regierung als Ursprungsländer für Terroristen identifiziert wurden. Um es klar zu machen, dies ist kein Verbot das gegen Muslime gerichtet ist, wie die Medien es fälschlicherweise berichten.

Hier geht es nicht um Religion – hier geht es um Terror und darum unser Land zu schützen. Es gibt über 40 verschiedene Länder weltweit, die mehrheitlich islamisch, und die nicht von dieser Verordnung betroffen sind. Wir werden wieder Visa für alle Länder ausstellen, sobald wir sicher sind, dass wir die sichersten Richtlinien in den nächsten 90 Tagen überprüft und implementiert haben.

Ich habe ein tiefes Mitgefühl für die Menschen in dieser schrecklichen humanitären Krise in Syrien. Meine erste Priorität wird immer sein, unser Land zu schützen und ihm zu dienen, aber als Präsident werde ich Wege finden, all denen zu helfen, die leiden.“

von Donald Trumps Facebook Seite

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: